Kontakt
Celine Richter  - Auszubildende Mammoet

Celine Richter - Auszubildende

Mammoet feiert 30 erfolgreiche Jahre in Deutschland. Unsere über 300 Mitarbeitenden sind die Menschen, die Mammoet ausmachen und für den Erfolg unseres Unternehmens stehen. In unserer Kampagne 30 Jahre - 30 Köpfe geben wir einen Einblick in unser vielfältiges, kompetentes und motiviertes Team.

Mammoet ist für mich ein großes Projekt.

Celine Richter  - Auszubildende zur Logistik- und Speditionskauffrau

 

Celine, seit wann arbeitest Du bei Mammoet und was genau ist Deine Aufgabe?

2019 habe ich meine Ausbildung zur Logistik- und Speditionskauffrau bei Mammoet begonnen und bin aktuell im 2. Ausbildungsjahr. Gerade bin ich in der Disposition eingesetzt. Meine Aufgabe besteht darin, den reibungslosen Ablauf von Transportaufträgen sicherzustellen. Ich plane Touren für die Abholung und Auslieferung von bspw. Kranteilen, Baggermatten, Containern und Schalungstechnik und teile daraufhin die Fahrer entsprechend ein. Außerdem kümmere ich mich um Schadensmeldungen und die Vorbereitung der Ein- bzw. Ausgangsrechnungen.

 

Wie bist Du zu Mammoet gekommen?

Ich habe mich über mehrere Berufe informiert und geschaut was am besten zu mir passen könnte. Daraufhin ließ ich mich im BIZ (Berufsinformationszentrum) beraten. Anschließend schrieb ich an einige ausgewählte Unternehmen in der Region Bewerbungen. Mammoet lud mich zum Vorstellungsgespräch ein und wenig später bekam ich die Zusage für den Ausbildungsplatz. Da mein Interesse geweckt war und ich ein gutes Gefühl hatte, habe ich zugesagt.

 

Was macht Dir an Deiner Ausbildung am meisten Spaß?

Die abwechslungsreiche Arbeit und die Bewältigung von Stresssituationen.  Ich finde die ‚gechillte‘ Atmosphäre untereinander toll, ich kann mit meinen Kollegen über alles reden und auch bei Problemen wird mir geholfen.

 

Was war dein bislang interessantestes Projekt / Arbeitserlebnis bei Mammoet?

Das coolste was ich bis jetzt bei Mammoet erleben durfte, war das Aufstellen des Weihnachtsbaumes in Halle auf dem Marktplatz. Es war an dem Tag sehr kalt, aber trotzdem war es spannend die Verladung der Tanne auf unseren Auflieger zu beobachten. Ich durfte sogar mit dem LKW mitfahren und war dadurch in der Zeitung/ Fernsehen zu sehen.

 

Was begeistert deine Freunde am meisten, wenn Du ihnen von Deiner Ausbildung erzählst?

Meine Freunde finden vor allem die Größe von Mammoet sehr beeindruckend. Wir sind ja nicht nur in Deutschland aktiv, Mammoet gibt es auf der ganzen Welt. Sie finden es gut, dass ich mich wohlfühle und gerne auf Arbeit gehe.

 

Welchen Tipp hast du für neue Azubis?

Meine Tipps an neue Azubis sind:
Seid offen, munter und wissbegierig. Azubis werden bei Mammoet freundlich und mit offenen Armen empfangen. Habt also keine Angst auch einmal Fehler zu machen oder Fragen zu stellen. 

 

Beschreibe Mammoet mit drei Worten:

Krane, LKWs und abenteuerreich.

 

Hast Du ein bestimmtes Hobby oder bestimmte Interessen?

Ich habe seit kurzem wieder angefangen Volleyball zu spielen. Früher habe ich beim CV Mitteldeutschland gespielt, leider ging dies auseinander und nach 2 Jahren wurde ich beim HSG Merseburg aufgenommen.  

 

Vielen Dank, Celine, für Deine Einblicke!

 

Werden Sie Teil unseres starken Teams!

Zur Jobbörse geht es hier entlang >>

Sie wollen sich direkt per E-Mail bewerben? Dann klicken Sie hier >>

 

30 Jahre - 30 Köpfe

Hier klicken und mehr Kolleginnen und Kollegen kennen lernen! >>