Kontakt
 Lena Enemark  Planner Mammoet

Lena Enemark - Planner

Mammoet feiert 30 erfolgreiche Jahre in Deutschland. Unsere über 300 Mitarbeitenden sind die Menschen, die Mammoet ausmachen und für den Erfolg unseres Unternehmens stehen. In unserer Kampagne 30 Jahre - 30 Köpfe geben wir einen Einblick in unser vielfältiges, kompetentes und motiviertes Team.

Mammoet ist für mich so etwas wie mein zweites zu Hause - natürlich nach der Familie. Oft verbringt man in der Woche mehr Zeit mit seinen Arbeitskollegen, als mit jedem anderen. Das ist aber vollkommen verträglich, solange man gute Arbeitskollegen um sich hat und die habe ich.

Lena Enemark, Planner

 

Lena, seit wann arbeitest Du bei Mammoet und was genau ist Deine Aufgabe?

Ich arbeite seit fast 10 Jahren bei Mammoet. Angefangen habe ich im November 2011 als Resource Assistent beim ehemaligen KR Wind. 2012 wurden wir dann zu Mammoet Wind und ab 2014 habe ich offiziell als Planner unter Leitung von Mammoet Wind Denmark gearbeitet. 2018 bin ich aus dem Windgeschäft ausgestiegen und arbeite seitdem als Planner für die Operations-Abteilung bei Mammoet Deutschland. Zu meinen Aufgaben gehören vor allem die Planung von Personal und Kraftfahrzeugen, inklusive Fremdpersonal  und -fahrzeugen. Zusätzlich decken wir in unserer Planning-Abteilung noch den Visa & Travel - Bereich für unsere deutschen Niederlassungen ab.

 

Was macht Dir an Deinem Job am meisten Spaß?

Am meisten Spaß macht mir die Arbeit mit vielen verschiedenen Menschen aus unterschiedlichen Ländern. Ich habe täglichen Kontakt mit Projektleitern, Monteuren/ Supervisoren und anderen Plannern, nicht nur aus Deutschland. Alleine, ganz ohne Kontakt nach „außen“, zu arbeiten, wäre für mich keine Option. Das Planen größerer Projekte mit vielen verschiedenen Herausforderungen ist auch ein Teil meiner Arbeit, welcher mir Freude bereitet. Auch wenn dies oft hitzige Diskussionen, Schweißperlen und graue Haare mit sich bringt.

 

Was gefällt Dir bei Mammoet besonders gut?

Für mich ist es wichtig, dass ein Arbeitgeber seinem Arbeitnehmer Vertrauen, in das was er tut, entgegenbringt. Das macht Mammoet. Ohne Vertrauen, kann man nicht selbstständig Arbeiten und ohne eine gewisse Form von Selbstständigkeit, kann man sich nicht weiterentwickeln. Ich habe mich hierbei von Mammoet immer gut unterstützt gefühlt.

 

Was war dein bislang interessantestes Projekt / Arbeitserlebnis bei Mammoet?

Ursprünglich komme ich ja aus der „Windbranche“. Als ich dann das erste Mal zu unserer Hauptverwaltung am Chemiestandort Leuna gefahren bin, dachte ich: „Ok, das hier ist etwas ganz Anderes“. Noch stärker habe ich den Unterschied an unserem Standort in Ludwigshafen wahrgenommen. Diese unglaubliche Arbeitsdichte auf diesem riesigen Arbeitsgelände, viele Arbeiter sowie viel und natürlich auch großes Equipment auf kleinstem Raum - das kannte ich so nicht. Auf großen Windbaustellen hatten wir auch viel Personal, aber wir hatten auch relativ viel Platz.

 

Bei Mammoet arbeiten und handeln wir nach 5 Werten - Liebe zur Arbeit, Ergebnisse zählen, Leistung als Team, Gemeinschaftsdenken, Verantwortliches Handeln - Welcher Wert bedeutet Dir am meisten?

Gute Frage! Liebe zur Arbeit sollte natürlich immer vorhanden sein. Egal, was oder wo man arbeitet. Deswegen würde ich mich für „Verantwortliches Handeln“ entscheiden. Alle anderen Werte sind natürlich auch sehr wichtig, aber ich denke, verantwortliches Handeln, schließt das meiste mit ein. Wenn du verantwortlich handelst, handelst du immer mit besten Wissen und Gewissen für das Unternehmen, deine Kollegen, das Projekt usw.

 

Beschreibe Mammoet mit drei Worten:

Bei „smarter, safer, stronger“ weiß sicherlich jeder wer gemeint ist. Also beschreiben diese Worte Mammoet doch am besten.

 

Vielen Dank, Lena, für Deine Einblicke!

 

Werden Sie Teil unseres starken Teams!

Zur Jobbörse geht es hier entlang >>

Sie wollen sich direkt per E-Mail bewerben? Dann klicken Sie hier >>

 

30 Jahre - 30 Köpfe

Hier klicken und mehr Kolleginnen und Kollegen kennen lernen! >>