Kontakt

Dubai hat sich innerhalb von zwei Jahrzehnten in die lebhafte Wüstenmetropole von heute verwandelt. Um der schnellen Erweiterung gerecht werden zu können, benötigte die Stadt eine neue U-Bahn-Linie. Diese 47,4 Kilometer lange Linie musste innerhalb eines Zeitrahmens von zwei Jahren fertiggestellt werden. Mammoet wurde mit der Planung, Koordinierung und Ausführung der Bereitstellung von 13.067 Betonelementen beauftragt, die in einer bestimmten Reihenfolge und gemäß einem strengen Bauprogramm angeordnet werden mussten. Trotz der schwierigen Anlieferorte – die von verkehrsreichen Schnellstraßen bis hin zu Gebieten ohne Straßenanbindung reichten – löste Mammoet dieses komplexe Puzzle und stellte alle Teile innerhalb des 24-monatigen Zeitrahmens bereit.

Über diese Referenz

Dubai metro

Möchten Sie mehr erfahren?

+49 34 6143 2681
leuna@mammoet.com
Kontakt

Dubai hat sich innerhalb von zwei Jahrzehnten in die lebhafte Wüstenmetropole von heute verwandelt. Um der schnellen Erweiterung gerecht werden zu können, benötigte die Stadt eine neue U-Bahn-Linie. Diese 47,4 Kilometer lange Linie musste innerhalb eines Zeitrahmens von zwei Jahren fertiggestellt werden. Mammoet wurde mit der Planung, Koordinierung und Ausführung der Bereitstellung von 13.067 Betonelementen beauftragt, die in einer bestimmten Reihenfolge und gemäß einem strengen Bauprogramm angeordnet werden mussten. Trotz der schwierigen Anlieferorte – die von verkehrsreichen Schnellstraßen bis hin zu Gebieten ohne Straßenanbindung reichten – löste Mammoet dieses komplexe Puzzle und stellte alle Teile innerhalb des 24-monatigen Zeitrahmens bereit.

BAU EINER U-BAHN-LINIE IN DUBAI IN HÖCHSTGESCHWINDIGKEIT

Die größte Herausforderung bestand darin, zwei Jahre lang jeden Tag bis zu 40 Betonelemente in der richtigen Reihenfolge anzuliefern. Jegliche Unterbrechung der Bereitstellung oder Änderung in der Reihenfolge hätte sich negativ auf den Gesamt-Produktionszeitplan für diese U-Bahn-Linie ausgewirkt. Erschwerend kam noch hinzu, dass die Anlieferungen nachts erfolgen mussten, um den geschäftigen Alltag der Einwohner Dubais möglichst wenig zu beeinträchtigen. Da Dubai jedoch eine der verkehrsreichsten Städte der Welt ist, bestand die Möglichkeit, dass selbst die Arbeiten in der Nacht durch den Verkehr vor Ort behindert werden könnten, und umgekehrt.

Bevor die Ingenieure von Mammoet mit dem Transport der Elemente begannen, begutachteten sie die gesamte Strecke zu jedem Standort. Auf diese Weise evaluierten sie, ob eine sichere Bereitstellung tatsächlich möglich wäre. Darüber hinaus überprüften sie hiermit, ob Vorsichtsmaßnahmen wie beispielsweise das Verstärken vorhandener Straßen oder der Bau von temporären neuen Straßen für diese Schwerlasten erforderlich wären. Ein sicherer Transport der Betonpfeilerköpfe und -viaduktsegmente der U-Bahn-Linie war mit dem vorhandenen Equipment nicht möglich. Daher entwickelten die Ingenieure von Mammoet spezielle Sättel für den Transport.

Am Höhepunkt dieser Operation unternahmen durchschnittlich 20 Auflieger einen ganzen Monat lang zwei Fahrten pro Nacht. Während dieser Zeit stellte Mammoet 877 Viaduktsegmente und 84 Pfeilerköpfe entlang der U-Bahn-Linie bereit. Als die unterirdischen Arbeiten für diese U-Bahn-Linie begannen, stellte Mammoet eine Tunnelbohrmaschine in 25 Metern Tiefe bereit. Mammoet arbeitete zwei Jahre lang ohne Unterbrechungen, um die pünktliche Bereitstellung aller Elemente sicherzustellen und damit zu einem zuverlässigen U-Bahn-Netz für die riesige Stadt Dubai beizutragen.

 
 

Kontakt


Auch interessant