Kontakt

Der Caterpillar 797, ein geländegängiger Muldenkipper, ist ein wahrer Monster Truck. Die kanadische Ölsandindustrie verfügt über den größten Bestand der 797er-Reihe und der lokale Vertriebshändler Finning übernimmt die Lieferung und Verwaltung der Flotte. Das Gewicht der Muldenkipper liegt bei jeweils 320 Tonnen. Mit einer Breite von beinahe zehn Metern und einem hohen Bodendruck sind sie für normale Straßen zu groß. Anstatt die LKW in mehreren Stücken an die Baustelle zu transportieren und dort wieder zusammenzubauen, hat Mammoet eine innovative Lösung für den Transport der LKW in einem Stück entwickelt. Dies ermöglicht erhebliche Zeit- und Kosteneinsparungen und sorgt für höhere Sicherheit und größeren Mehrwert für die Kunden von Finning.

Über diese Referenz

Finning

Möchten Sie mehr erfahren?

+15197400550
Kontakt

Der Caterpillar 797, ein geländegängiger Muldenkipper, ist ein wahrer Monster Truck. Die kanadische Ölsandindustrie verfügt über den größten Bestand der 797er-Reihe und der lokale Vertriebshändler Finning übernimmt die Lieferung und Verwaltung der Flotte. Das Gewicht der Muldenkipper liegt bei jeweils 320 Tonnen. Mit einer Breite von beinahe zehn Metern und einem hohen Bodendruck sind sie für normale Straßen zu groß. Anstatt die LKW in mehreren Stücken an die Baustelle zu transportieren und dort wieder zusammenzubauen, hat Mammoet eine innovative Lösung für den Transport der LKW in einem Stück entwickelt. Dies ermöglicht erhebliche Zeit- und Kosteneinsparungen und sorgt für höhere Sicherheit und größeren Mehrwert für die Kunden von Finning.

Der Transport von Monster Trucks in einem anstatt in drei Stücken bewirkt eine Zeitersparnis von sechs Tagen

Aufgrund ihrer Maße und ihres Bodendrucks dürfen die 797er, wie der Großteil der Bergbauausrüstung, nicht auf den Schnellstraßen der Provinzen transportiert werden, da Straßenschäden befürchtet werden. Aus diesem Grund war der Transport der Fahrzeuge bisher ein zeitaufwendiger und kostspieliger Prozess. Sie werden zunächst in acht Stücke zerlegt, dann in drei separaten Ladungen an die Baustelle transportiert und dort wieder zusammengebaut. Wenn es an der Zeit für die regelmäßige Überholung ist, wird der gesamte Prozess in umgekehrter Reihenfolge erneut vorgenommen. Dies hat erhebliche negative Auswirkungen auf Betriebszeit und Sicherheit.

Diese ineffiziente Methode galt lange Zeit als die einzige verfügbare Option. Nach umfangreichen Untersuchungen in Zusammenarbeit mit Finning konnte Mammoet jedoch einen neuen Prozess entwickeln. Das Team stellte eine neuartige Idee vor, die den Transport der Fahrzeuge in einem Stück ermöglichte. Dieser so elegante wie einfache Ansatz besteht in einem eigens entwickelten Hubrahmen, der an verschiedene Arten von Bergbauausrüstung angepasst werden kann und das Aufladen des LKW auf einen Auflieger in einem Stück ermöglicht. Dadurch wird das Gewicht des LKW so effektiv verteilt, dass die Tragfähigkeit des Bodens nicht überschritten wird und Schwerlasttransporte über die kanadischen Schnellstraßen mit Sondergenehmigung möglich werden.

Der vollständig montierte LKW wird zunächst auf einen Auflieger aufgeladen. Anschließend wird er in einem Stück an die Baustelle transportiert. Dort wird er abgeladen und kann sofort eingesetzt werden, um riesige Mengen an Erz zu befördern.

Im Oktober 2015 wurde zum ersten Mal ein genehmigter Transport eines vollständigen 797er-Muldenkippers über Schnellstraßen durchgeführt. Der Transport eines 797ers in einem Stück ist ein solch innovativer Ansatz, dass das Wertversprechen von Finning erheblich verbessert wurde. Die Bereitstellung nimmt jetzt fünf bis sechs Tage weniger in Anspruch – und erfolgt damit schneller als bei allen Wettbewerbern. Betriebszeit lässt sich viel schneller erzielen, während Sicherheit erhöht und Kosten gesenkt wurden.

 
 

Kontakt


Auch interessant