Kontakt

Der Montagerahmen für den Focus 30 von Mammoet ist fertiggestellt – ein weiterer Schritt zum Bau des Krans.

Über diese News


Sie haben Fragen? Dann kontaktieren Sie uns

+493461432681
leuna@mammoet.com
Kontakt

Der Montagerahmen für den Focus 30 von Mammoet ist fertiggestellt – ein weiterer Schritt zum Bau des Krans.

Eine revolutionäre Konstruktion ermöglicht sicherere und schnellere Hubvorgänge bei beengten Platzverhältnissen

Mithilfe dieses Rahmens kann der Ausleger vertikal in Abschnitten gebaut werden, wodurch eine einfachere und sicherere Bereitstellung auf stark bebauten Petrochemiestandorten und Baustellen möglich wird.

Die maschinelle Bearbeitung und Verschweißung des Hauptstahlwerks sind beendet, es erfolgt nun eine Größenkontrolle, um die Konformität und Verbindungsflexibilität zu gewährleisten. Der Rahmen wurde in sechs Teilen gebaut, die demontiert und zum Mammoet-Betriebsgelände Westdorpe transportiert werden, wo die Vorbereitungen für die abschließende Montage bereits laufen.

Mit einer Länge von 30 m, einer Breite von 12 m und einem Gewicht von 160 t stellt der Rahmen das größte Einzelteil dar, das für den Focus 30 gebaut wird. Das gesamte Montagesystem wiegt mehr als 180 t, wenn auch die anderen Teile, wie z. B. der Kletterrahmen und Verschubträger, berücksichtigt werden.

CopyPTSFocus.jpg

Auch seine Funktion in der Krankonstruktion ist ähnlich groß. Der Rahmen stützt die Mastteile vertikal, wodurch weniger Platz für den Bau des Krans benötigt wird. Gleichzeitig sorgt er dafür, dass keine dieser Arbeiten oberhalb von umliegender wichtiger Infrastruktur erfolgt.    

Die Arbeit an dem Montagerahmen begann im November 2019 bei PTS Machinery, einem Hoch- und Tiefbauunternehmen mit Sitz in Hulst, Niederlande. Unter Berücksichtigung der Konstruktionspläne von Mammoet übernahm das dortige Team das Detail-Engineering des Hauptrahmens und Kranpodests, das vorsieht, dass der Rahmen zu Fuß zugänglich ist.

Anschließend stellte PTS Machinery den Rahmen in seiner Werkhalle vor Ort her. Alle Arbeiten erfolgten in enger Zusammenarbeit zwischen den Engineeringteams beider Unternehmen. Erik Visser, Senior Lead Engineer bei Mammoet, erklärt:

„Als Hightech-Hersteller jeder Art von Maschinen wurde PTS für den Bau dieser „Maschine innerhalb der Maschine“ ausgewählt. Mit seiner Detailgenauigkeit und Qualität ist PTS der richtige Partner für die Herstellung dieser wichtigen Komponente für den Focus 30.“

Die Arbeiten am Kran erfolgen weiterhin planmäßig, der erste Einsatz wird noch in diesem Jahr erwartet.

CopySquarePTSFocus.png

 

Kontakt