Kontakt
Konventionelle Energie
Einstieg
Planung & Entwurf
Logistik
Bau
Instandhaltung
Umsetzung & Stilllegung
Energieversorgung
Kontakt

Konventionelle Energie

Mammoet stellt Komplettlösungen für schwere Hub- und Transportarbeiten bereit, um Bauprojekte zu optimieren, Sicherheit zu gewährleisten und für den Energiesektor auf fossiler Brennstoffbasis die Betriebszeit zu erhöhen.

Zurück zu
Scrollen für weitere Informationen Wischen für weitere Informationen
Konventionelle Energie

Einleitung

Da wesentliche Kraftwerkskomponenten häufig standortfern gefertigt werden, ist es wichtig, einen Experten für schwere Hub- und Transportarbeiten wie Mammoet als Partner für Transport und Montage zu haben.

Obwohl wir in einem Zeitalter leben, in dem sich der Klimawandel auf die gesellschaftliche und politische Einstellung gegenüber Energie aus fossilen Brennstoffen auswirkt, wird weltweit weiterhin die meiste Energie durch die Verbrennung von Kohle, Diesel und Erdgas erzeugt. Neue konventionelle Kraftwerke werden jedoch so konzipiert, dass sie effizienter sind und Technologien nutzen, die die Energie aus fossilen Brennstoffen sauberer und nachhaltiger machen. Darüber hinaus haben fortschrittliche Bautechniken zur Folge, dass viele wichtige Kraftwerkselemente standortfern gefertigt und zur Baustelle transportiert werden – einschließlich Filtern zur Reduzierung von Emissionen.

Ihr Partner für schwere Hebearbeiten

Große und schwere Objekte wie Turbinen, Generatoren und Transformatoren sind wichtige Elemente für den Bau eines konventionellen Kraftwerks. Gleichermaßen werden diese und andere große Elemente im Zuge von Erneuerungs- und Instandhaltungsarbeiten am Kraftwerk regelmäßig ausgebaut und ersetzt. Dank der umfassenden Fachkenntnisse von Mammoet in der Energiebranche sind wir bestens aufgestellt, um die Hub- und Transportarbeiten im Zusammenhang mit großen und schweren Komponenten zu planen und auszuführen. Unsere Erfahrungen reichen vom Neubau bis zum Rückbau.

Weiterlesen

Einhaltung von Zeitplänen

Die pünktliche Anlieferung und Montage dieser Elemente ist für die Einhaltung des Zeitplans unerlässlich, da andere Bau- und Montagearbeiten davon abhängen. Ein Projekt umfasst häufig verschiedene Auftragnehmer mit eigenen Teams vor Ort. Aus diesem Grund sind eine frühzeitige Planung und die enge Abstimmung verschiedener Instandhaltungsaktivitäten erforderlich, um eine optimale Zeitplanung zu ermöglichen. Während Bau- und Modernisierungsprojekten zu Kraftwerken können die frühzeitige Planung, die effiziente Logistik und das Equipment für schwere Hub- und Transportarbeiten, die Mammoet bietet, erhebliche Auswirkungen auf die Zeitplanung haben und dabei die Gesamtstillstandszeit verringern, die Sicherheit auf der Baustelle erhöhen und die Effizienz optimieren.

Erfahrung, Kompetenz und Equipment

Im Laufe der Jahre hat Mammoet an zahlreichen Kraftwerken gearbeitet, die in puncto Ausstattung, Standort und Gegebenheiten teils sehr unterschiedlich waren. So konnten wir unsere Kompetenz in Bezug auf den Bau, die Instandhaltung und den Rückbau von Kraftwerken weiter ausbauen. Mammoet betraut ein Team aus talentierten Ingenieuren mit Ihrem Projekt und stellt auf diese Weise einen hocheffizienten logistischen Prozess sicher. Unser großes und vielfältiges Angebot an Equipment – und unsere Fachkenntnisse – ermöglichen uns das sichere Ausführen von Aufträgen, die häufig komplex und immer termingebunden sind.

Sicherer und effizienter

Die Sicherheit auf der Baustelle ist für die Mitarbeiter von Mammoet von zentraler Bedeutung. Wir vereinen den Tatendrang, unsere Aufträge abzuschließen, mit einem hohen Bewusstsein für die Sicherheits-, Gesundheits-, Umwelt- und Qualitätsbelange (Safety, Health, Environment and Quality, SHEQ) bei jedem Kraftwerksprojekt. In vielen Situationen erfüllen unsere Sicherheitsstandards die lokalen Anforderungen nicht nur, sondern übertreffen sie sogar. Dank unserer Fähigkeit, projektumfassend zu planen und Schwerlastkenntnisse von der Planung bis zur Produktion bereitzustellen, können wir Sie dabei unterstützen, viele Effizienzen zu finden und so Stillstandszeiten zu verringern. Dies umfasst die optimale Nutzung von schwerer Hubtechnik während des gesamten Bauprojekts und die Reduzierung von Komplexität am Standort. Dadurch wird wiederum die Effizienz verbessert und die Sicherheit auf der Baustelle erhöht.

Erfolg versprechende Kraftwerksplanung

Die frühzeitige Einbindung von Experten in schwere Hub- und Transportarbeiten kann erhebliche Auswirkungen auf die Gestaltung und Herstellung von Komponenten, den reibungslosen Transport und die Planung vor Ort haben und damit die Betriebszeit eines Kraftwerks maximieren. 

Im Wettbewerbsumfeld der Energiebranche müssen Projektverantwortliche ihre Anlagen so schnell und effizient wie möglich in Betrieb nehmen können. Eine frühzeitig in der Planungs- und Auslegungsphase eingegangene Partnerschaft mit Mammoet wird sich als kluge und kosteneffektive Entscheidung erweisen. In dieser Phase besteht eine höhere Wahrscheinlichkeit, dass unsere Ingenieure und Innovatoren Möglichkeiten zum Verkürzen des kritischen Pfads finden und ergreifen, was die Effizienz des Gesamtprojekts steigert und die Risiken minimiert.

Bei vielen Projekten können der Standort, die Logistik und die Montagefolge der großen und schweren Komponenten erhebliche Auswirkungen auf die Kostenvorteile und auf den kritischen Pfad haben. Die Lösung besteht darin, das ideale Gleichgewicht zwischen Transportierbarkeit (Hub-, Transport- und Montageverfahren für diese Objekte), Bauweise (Größen- und Gewichtsbegrenzungen von Komponenten) und Produktivität (Optimierung aller schweren Hub- und Transportarbeiten und Ressourcen vor Ort) zu finden.  

Transportierbarkeit

Der Standort ist einer der wichtigsten einschränkenden Faktoren bei schweren Hub- und Transportarbeiten, die für die Komponenten konventioneller Kraftwerke anfallen. Der Factory-to-Foundation-Transport von Komponenten wie beispielsweise Turbinen, Generatoren oder HRSG-Modulen erfordert eine ganzheitliche Kette an logistischen Aktivitäten.

Angesichts des umfassenden weltweiten Netzwerks an Transportunternehmen von Mammoet können unsere Kunden ganz unbesorgt sein. Wir sind hervorragend aufgestellt, um die effizienteste Strecke für jede Komponente zu planen – unabhängig davon, wo sie hergestellt wird. Dabei berücksichtigen wir Infrastrukturengpässe sowie komplizierte Verfahren an Landesgrenzen und bei Hafenbehörden und halten die Regeln und Vorschriften vor Ort vollständig ein.

Anschließend koordinieren wir die Logistik für die einzelnen Komponenten, um sicherzustellen, dass sie pünktlich und in der richtigen Montagereihenfolge eintreffen.

Weiterlesen

Bau

Die Optimierung der Baueffizienz hängt davon ab, welche Bauweise verwendet wird, und reicht von der gesamten Montage am Standort bis zur standortfernen Vormontage von Komponenten oder Modulen.

Der Transport und die Montage vollständig vormontierter großer und schwerer Objekte bringt einige Vorteile mit sich. Die standortferne Fertigung ermöglicht das Bauen und Testen der Teile in einer kontrollierten Umgebung. Dies trägt zu einer Verbesserung der Sicherheit, Produktivität, Qualitätskontrolle und einem höheren Grad der Sicherheit hinsichtlich Kosten und Zeitplanung bei gleichzeitiger Reduzierung der Unterbrechungen vor Ort bei.

Um diese Effizienzgewinne zu erzielen, ist eine gründliche Bewertung durch erfahrene Ingenieure und Planer in eine frühen Phase erforderlich. Auf diese Weise werden die maximal zulässige Größe und das maximal zulässige Gewicht der zu transportierenden und montierenden Komponenten und Module sichergestellt.

Produktivität

Wir sind der Meinung, dass eine eingehende Analyse des Bauzeitplans weitere Optimierungsmöglichkeiten für horizontale und vertikale Hebearbeiten auf der Baustelle aufzeigen kann, da damit definiert wird, wie viel und welche Art von Equipment und Ressourcen benötigt werden. Beispielsweise kann eine sorgfältige Planung von Hebearbeiten in Einzelfällen ermöglichen, verschiedene kleinere Krane mit einem größeren Kran zu ersetzen. Wenn weniger Equipment auf der Baustelle vorhanden ist, trägt dies zu einer höheren Sicherheit, einer geringeren Überfüllung und weniger Bedarf an Mobilisierungs- und Demobilisierungsaktivitäten bei.

Vorbereitung auf den Erfolg

Um die optimale Relation zwischen Transportierbarkeit, Konstruierbarkeit und Produktivität zu erzielen, empfehlen wir die frühzeitige Zusammenarbeit zwischen Ihren Projektmanagern und Bauingenieuren und unseren Experten für schwere Hebe- und Transportarbeiten.

Aufgrund unserer langjährigen Erfahrungen wissen wir, dass sich die Betriebszeit schneller erzielen und die Kosteneffektivität besser erhöhen lässt, wenn nur ein Partner mit den gesamten Anforderungen im Hinblick auf schwere Hebe- und Transportarbeiten betraut ist. Gleichzeitig lassen sich so die Risiken minimieren. Unsere Experten sind qualifiziert darin, potenzielle Gefahrenpunkte in der Kette der Transport- und Montageaktivitäten frühzeitig zu identifizieren und diese mithilfe von kreativen Engineeringlösungen zu umgehen.

Durch die frühzeitige Einbindung unserer Ingenieure in der FEED-Phase eines Projekts können wir Sie dabei unterstützen, Projektfristen zu revolutionieren, zuverlässigere Planungen zu ermöglichen, die Kosten zu reduzieren und insgesamt eine reibungslose, sichere und fristgerechte Ausführung sicherzustellen. 

Gavin Kerr

Investitionen in Fachkompetenz sparen Zeit

Wir bei Mammoet fordern unsere Kunden heraus, nicht nur die Grundauslegung ihrer Energieerzeugungsanlagen zu berücksichtigen, um die Effizienz und Kosteneffektivität des Projekts zu steigern. Beispielsweise wird die Größe der Generatoren, Turbinen und HRSG-Module bei einem Kraftwerk mit fossilen Brennstoffen mit kombinierten Zyklen im Allgemeinen auf der Grundlage der erforderlichen Produktion der Anlage bestimmt.

Unser Konzept besteht darin, das Projekt aus einer ganzheitlichen Perspektive zu betrachten. Unsere erfahrenen Ingenieure analysieren gemeinsam mit unseren Kunden in den frühen Projektphasen den Aufbau der Anlage und der einzelnen Komponenten in Bezug auf das Transport- und Baukonzept. 

Es müssen fünf Projektelemente berücksichtigt werden: Fabrikdesign, Beschaffung, Logistik, Baumaßnahmen und Bauarbeiten. Alle fünf Elemente sind voneinander abhängig und durch schwere Hebe- und Transportarbeiten miteinander verbunden. Sie können erhebliche Auswirkungen aufeinander haben und den kritischen Pfad beeinflussen.

Beispielsweise kann ein Generator möglicherweise zu einem Preis erworben werden, der deutlich unter dem des nächsten Wettbewerbers liegt. Was aber, wenn dieser Hersteller weder auf dem Schienenweg noch über Wasser beliefert wird? Dann ist möglicherweise ein Ausbau der Infrastruktur erforderlich, der zu einer verspäteten Anlieferung des Generators auf der Baustelle führen kann. Letztendlich werden sich diese verspäteten Anlieferungen auf den Bauzeitplan, die Montagefolge und den Lagerplatz auswirken – und der ursprüngliche Kostenvorteil wird neutralisiert.

Weiterlesen

Dank unserer Fachkompetenz können wir gegenseitige Abhängigkeiten verstehen und diese auf den kritischen Pfad abstimmen. Anhand von Streckenprüfungen untersuchen wir Aspekte wie die Zugänglichkeit und die Eignung von Häfen für die Bewältigung von Schwerlasten, Übergabestellen, physische Begrenzungen und Regeln und Vorschriften vor Ort. Auf diese Weise können wir in der Auslegungsphase Möglichkeiten zur Logistikkettenoptimierung erkennen und erläutern, um sicherzustellen, dass alle Komponenten und Module optimal für Transport- und Montagearbeiten geeignet sind.

Die Investition unserer Zeit in gemeinsame Analysen mit dem Kunden in der Planungs- und Auslegungsphase kann als eine Art Versicherung gegen Risiken und Verzögerungen betrachtet werden, die andernfalls die Betriebszeit der Energieerzeugungsanlage beeinträchtigen könnten.

Gavin Kerr, Manager Sales and Tendering für Mammoet Canada West, trat dem Unternehmen 2011 als Leiter des Engineeringteams bei. Hier erläutert er die Vorteile der Einbindung aller Projektbeteiligten im kritischen Pfad in den frühen Projektphasen. 

Gavin Kerr

Ein Schritt hin zur Baueffizienz

Ein detaillierter und fachmännisch umgesetzter Logistikplan für den Transport übergroßer und schwerer Teile ist ein wesentlicher Bestandteil für den sicheren und effizienten Bauprozess für alle Arten von Kraftwerken mit fossilen Brennstoffen.

Energieversorger sind stets bemüht, durch eine Steigerung ihrer Effizienz und Produktivität die ständig zunehmende weltweite Nachfrage nach Energie zu erfüllen. Um diese Nachfrage erfüllen zu können, werden kontinuierlich größere und bessere Anlagen gebaut. Die Möglichkeit, durch eine Vergrößerung der Anlage eine höhere Effizienz zu erzielen, hängt von der Art und dem Standort des Kraftwerks ab. Viele Kraftwerke mit fossilen Brennstoffen können möglicherweise durch eine höhere Anzahl an eingesetzten Komponenten und Modulen vergrößert werden. Effizienzsteigerungen lassen sich häufig jedoch nur durch eine Erhöhung der Kapazität der Einzelteile erzielen. Dies bedeutet oft, dass diese Komponenten größer und schwerer sind.

Jede Art von Kraftwerken mit fossilen Brennstoffen ist mit ihren eigenen logistischen Herausforderungen verbunden, was die Komplexität und die Erweiterung der logistischen Grenzen betrifft. Übergroße und schwere Objekte wie beispielsweise Dampfgeneratoren und Turbinen müssen von den Fertigungsanlagen transportiert werden, die sich beispielsweise in Australasien, Europa und den USA befinden könnten. 

Die logistischen Grenzen werden dadurch definiert, wie sicher wir diese Komponenten über Straßen, Wasser- und Schienenwege zur Baustelle transportieren können. In bestimmten Fällen ist zunächst eine Analyse aller Optionen erforderlich, um die effizienteste, kosteneffektivste und sicherste Transportmethode ermitteln zu können.

Wir bei Mammoet wissen, dass unsere Innovationen im Zusammenhang mit schweren Hebe- und Transportarbeiten, unsere Fähigkeiten und Kompetenzen sowie spezialisierte Ausrüstung erforderlich sind, um eine möglichst intelligente Planung zu ermöglichen, und wir berücksichtigen diese Faktoren in unserer gesamten Logistikplanung.

Überwinden von Engpässen

Mithilfe von Routenuntersuchungen identifizieren wir Infrastrukturbeschränkungen zwischen den Fertigungsanlagen und dem Standort des Kraftwerks mit fossilen Brennstoffen: Tunnel sind möglicherweise zu niedrig, Brücken nicht stabil genug, Straßen zu eng oder Häfen eignen sich nicht für die Anlieferung übergroßer und schwerer Objekte. In einigen Gebieten bestehen darüber hinaus möglicherweise spezifische Risiken im Zusammenhang mit solchen Schwerlasten, wie beispielsweise in dicht besiedelten oder entlegenen Gebieten.

Weiterlesen

Die Logistikexperten bei Mammoet entwickeln mithilfe von kreativem Engineering Transportlösungen, mit denen sich logistische Engpässe und die damit verbundenen Risiken vermeiden oder vermindern lassen – entweder, indem diese umgangen oder die richtige technische Lösung dafür gesucht wird. Beispielsweise könnten wir den Einsatz von Equipment optimieren, um die Lasten beim Überqueren schwacher Bodenstrukturen zu verteilen, oder Eingriffe an der Strecke vornehmen, wie beispielsweise Straßen- und Brückenverstärkungen, Straßenverbreiterungen oder vorübergehende Bücken- und Stegerrichtungen.

Um eine solche Ingenieurskunst bereitstellen zu können, sind Fachkompetenz und eine umfassende Flotte an Equipment und Fahrzeugen erforderlich. Das Endergebnis ist eine am Gesamtprojektzeitplan des konventionellen Kraftwerks ausgerichtete optimale Logistikkette für die verschiedenen übergroßen und schweren Objekte.

Factory-to-Foundation Service

Beim Kraftwerksbau ist es häufig der Fall, dass verschiedene Phasen der Transportkette auf Straßen und über Wasser von verschiedenen Unternehmen mit jeweils eigenen Transportplänen, eigenem Equipment und eigenen Teams durchgeführt werden. Diese Art der Aufteilung in der Logistikkette macht das Schnittstellenmanagement für übergroße und schwere Objekte unnötig schwierig.

Wenn Sie Mammoet als Partner für die gesamten schweren Hebe- und Transportarbeiten wählen, entscheiden Sie sich für ein ganzheitliches Konzept, das alle logistische Aktivitäten umfasst. Wir machen es möglich, die Risiken zu minimieren und die logistische Effizienz zu maximieren, indem wir Verzögerungen und potenzielle zusätzliche Kosten wie beispielsweise Liegegebühren vermeiden.

Der Vorteil eines Factory-to-Foundation(FtF)-Services besteht darin, dass Sie mit nur einem erfahrenen Spezialisten für schwere Hebe- und Transportarbeiten zusammenarbeiten und so die gesamte Kette der logistische Aktivitäten für übergroße und schwere Objekte überwachen können. Der logistische Prozess beginnt mit der Abholung der Komponenten für ein Kraftwerk mit fossilen Brennstoffen in den Fertigungsanlagen und endet mit der Montage vor Ort.

Wenn weniger Übergabestellen vorhanden sind, trägt dies dazu bei, die Risiken zu minieren, Verzögerungen zu vermeiden und die Effizienz des Transports über Straßen, Wasser- und Schienenwege zu steigern. Dies umfasst die reibungslose Verarbeitung der erforderlichen Dokumentation für grenzüberschreitende Transporte und das Einholen von Genehmigungen.

Der FtF Service von Mammoet stellt schließlich eine maßgeschneiderte und optimierte Logistikkette bereit. Er verringert die Anzahl an Übergabestellen und stellt einen reibungslosen Ablauf zwischen verschiedenen Transportarten sicher. Damit lassen sich Liegegebühren verringern oder verhindern – während gleichzeitig sichergestellt ist, dass alle Komponenten und Module pünktlich und in der richtigen Reihenfolge für die Montage vor Ort eintreffen. 

Nobuaki Izumi

Reibungslose Logistik für eine sichere und fristgerechte Montage

Da konventionelle Kraftwerke ihre Kapazitäten steigern, um die Nachfrage erfüllen zu können, werden ihre Hauptkomponenten häufig größer und schwerer. Obwohl Energieunternehmen aus dem Bereich der fossilen Brennstoffe bei ihren Planungen den Schwerpunkt auf den Bau legen, ist es für eine fristgerechte Projektabwicklung entscheidend, wie diese übergroßen und schweren Objekte zu der Baustelle geliefert werden.

Teile wie beispielsweise Generatoren, Turbinen und Transformatoren bringen einzigartige und komplexe logistische Herausforderungen mit sich, die von ihrem Fertigungsort und dem Transportweg abhängen. Dies ist besonders in bebauten Gebieten ein Problem, in denen die Störungen möglichst gering gehalten werden müssen, sowie in Regionen, in denen die Straßen, Schienen- und Wasserwege für große und schwere Lasten nicht gut geeignet sind. 

Mammoet befasst sich seit 210 Jahren mit der Logistik für übergroße und schwere Objekte. Dies bedeutet, dass wir über umfassende Erfahrungen verfügen und effektiv mit allen Herausforderungen umgehen können, die mit dem Transport von Komponenten für Kraftwerke mit fossilen Brennstoffen von der Fertigungsstätte zum Montagepunkt – Factory-to-Foundation – einhergehen.

Weiterlesen

Wir verfügen über die größte und modernste Flotte an spezialisiertem Equipment für schwere Hebe- und Transportarbeiten an Land. Mammoet hat eigene Charterbüros und Netzwerke mit Zugang zu den relevanten Genehmigungsstellen. Darüber hinaus verfügt das Unternehmen über die modernste und vielfältigste Flotte an Schiffen und Bargen für den Transport zu Wasser. Unser vielseitiges Team von Ingenieuren und ausführenden Teams unterstützt darüber hinaus weltweit die für effiziente Transporte und Übergaben erforderliche Schiffsbetriebstechnik.

Mit unseren Erfahrungen konnten wir eine Reihe an Ideen und Konzepten entwickeln, die es uns ermöglichen, für jede neue logistische Herausforderung im Energiesektor Innovationen zu schaffen. Unsere weltweite Präsenz bedeutet, dass wir unsere einzigartigen Lösungen mit eingehenden Kenntnissen der Regeln und Vorschriften vor Ort kombinieren können. Diese Art von fundiertem Hintergrundwissen trägt zu einer optimalen Logistikkette bei und gibt Energieversorgern die benötigte Gewissheit, dass alle Komponenten und Module sicher und fristgerecht auf der Kraftwerksbaustelle montiert werden.

Nobuaki Izumi ist Commercial Manager für Mammoet Asia Pacific. Er trat Mammoet 2013 bei und verfügt über mehr als 15 Jahre Erfahrung in der Factory-to-Foundation-Logistik im Energiesektor.

Nobuaki Izumi

Bau von besseren Kraftwerken mit fossilen Brennstoffen

Der Bau effizienter Kraftwerke setzt Schwerlastkenntnisse voraus, sodass die übergroßen und schweren Komponenten von der Fertigungsstelle zur Baustelle transportiert werden können.

Der Bau eines neuen Kraftwerks ist eine komplexe Angelegenheit. Der kritische Pfad des Projekts hängt davon ab, welchen Umfang das Kraftwerk haben wird und ob es Kohlekessel, Gasturbinen oder Dieselmotoren einsetzt, sowie von Zusatzeinrichtungen wie beispielsweise Dampferzeugern mit Wärmerückgewinnung (Heat Recovery Steam Generators, HRSG) oder Dampfturbinen, wenn Technologie mit kombiniertem Zyklus verwendet wird. Diese Faktoren bestimmen die Anzahl und die Art der großen und schweren Komponenten, die transportiert und montiert werden müssen – d. h. Komponenten, die für eine möglichst schnelle und sichere Inbetriebnahme von Kraftwerken unerlässlich sind. 

Durch die frühzeitige Einbindung der Experten für schwere Hebe- und Transportarbeiten bei Mammoet können wir Sie dabei unterstützen, die spezifischen Montagevoraussetzungen der einzelnen Teile – Boiler, Generator, Dampfturbine oder Transformator – zu bestimmen und Effizienzgewinne zu erzielen. 

Unsere Kompetenz, Engineering-Kapazität und modernes Equipment ermöglichen uns neben unserem weltweiten Netzwerk an Niederlassungen und bewährten Kontakten in Schifffahrts- und Hafenbehörden, einen einwandfreien Transportzeitplan zu entwickeln und diese Komponenten selbst innerhalb kürzester Fristen planmäßig zu montieren.

Umgang mit unerwarteten Ereignissen

Auch mit der sorgfältigsten Planung können unvorhergesehene Ereignisse den Projektfortschritt verzögern. Wenn sich beispielsweise die Lieferung einer der übergroßen und schweren Komponenten verzögert, kann dies die Montagefolge insgesamt beeinträchtigen und negative Folgen für den Projektzeitplan und das Budget haben.

Unsere erfahrenen Experten für schwere Hebe- und Transportarbeiten können Sie bei dem Schutz des kritischen Pfads Ihres Projekts unterstützen und effiziente Möglichkeiten für den Umgang mit unerwarteten Änderungen finden. Beispielsweise geriet die stufenweise Montage der einzelnen großen Komponenten bei einem aktuellen Kraftwerksprojekt in Kanada ernsthaft in Gefahr, als das Engineeringteam Dachstühle bemerkte, die unerwartete Einschränkungen für die Montagearbeiten bedeuteten. Diese zu entfernen, hätte Zeit und Geld gekostet. Stattdessen untersuchten unsere Ingenieure schnell das ursprüngliche Montageverfahren und konnten die Anordnung unter größtem Zeitdruck so ändern, dass ausreichend Durchgangshöhe für die große Komponente und das Anschlagmittel sichergestellt war.

Weiterlesen

Der umfassende Überblick von Mammoet über den gesamten Projektzeitplan und unsere optimierten Arbeitsverfahren machen solche Vor-Ort-Lösungen zu einer ruhigen, effizienten Erfahrung für unsere Kunden. Unser großer Pool an talentierten Mitarbeitern und spezialisierter Ausrüstung ermöglicht eine noch größere Flexibilität, während die Ressourcen vor Ort maximal genutzt werden.

Optimierung der Arbeitsverfahren vor Ort

In einigen Fällen sind möglicherweise verschiedene Auftragnehmer vor Ort, die in ihrem eigenen Bereich und nach ihrer eigenen Zeitplanung arbeiten. Dies gilt insbesondere für Blockheizkraftwerke, die Wärme und Energie für ein Industriegelände bereitstellen. Dies bedeutet, dass häufig verschiedene Pools an Arbeitskräften und Equipment für schwere Hebe- und Transportarbeiten vor Ort vorhanden sind, einschließlich des Elektrizitätswerks und der Industrieanlagen.

Die Unterteilung von Ressourcen und Zeitplanung ist in Bezug auf das Umsetzen übergroßer und schwerer Teile auf der Baustelle alles andere als optimal. Die Arbeit mit nur einem Unternehmen für schwere Hebe- und Transportarbeiten, wie beispielsweise Mammoet, sorgt für eine optimierte Kommunikation, da Sie nur einen einzigen Ansprechpartner haben. Gleichzeitig ermöglicht ein Pool an Equipment optimierte Montagezeitpläne und die bestmögliche Maschinennutzung. Dieses integrierte Konzept maximiert nachweislich die Baueffizienz, Sicherheit und Kosteneffektivität auf Baustellen. 

Pierre Mille

Integration von Arbeitsabläufen zum Steigern der Effizienz

Moderne Kraftwerke mit fossilen Brennstoffen müssen hohe Anforderungen erfüllen. Bauverfahren werden kontinuierlich weiterentwickelt und Projekte sind auf optimale Effizienz ausgelegt. Diese zu entwickeln ist jedoch nicht immer einfach. Das Risiko für die Zeitplanung ist im Allgemeinen dann am größten, wenn verschiedene Auftragnehmer und Subunternehmer für den Transport der großen und schweren Komponenten vom Werk zum Montageort verantwortlich sind.

Diese Art von dezentraler Logistikkette erfordert ein intensives Projektmanagement durch Sie, den Kunden. Da sich die verspätete Anlieferung eines einzelnen Objekts negativ auf die Kosten und die Zeitplanung für die gesamten Arbeitsabläufe auswirken kann, müssen Sie sicherstellen, dass alle Lieferungen über Straßen, Schienen und Wasserwege der Baufolge entsprechen. 

Wir bei Mammoet verfügen über die Kompetenz, die weltweite Präsenz und die umfangreiche Flotte an Equipment, um einen vollständigen Factory-to-Foundation(FtF)-Auftrag für unsere Kunden durchführen zu können. Durch die Steuerung der gesamten Transport- und Montagekette im Zusammenhang mit den übergroßen und schweren Komponenten können wir den gesamten Prozess effizienter optimieren und die Verantwortung dafür übernehmen, Risiken zu reduzieren oder zu mindern.

Weiterlesen

Da uns eine vielseitige Flotte an Equipment zur Verfügung steht, können wir verschiedene Optionen anbieten und das beste Equipment für die Installation verschiedener Arten großer und schwerer Komponenten wählen. Beispielsweise ermöglicht unser maßgeschneidertes Hubportal, Dampfturbinen oder -erzeuger in beliebiger Höhe oder in beengten Bereichen in Kraftwerken mit kombiniertem Zyklus einzurichten. Darüber hinaus ist es uns durch die Kapazität und große Reichweite unserer PTC-Ringkrane möglich, sehr hohe Kamine für Kohlekraftwerke einzurichten.

Gleich, welche Art von Kraftwerk Sie bauen möchten: Die sorgfältige Entwicklung eines Plans in den ersten Projektphasen, der anschließend genau umgesetzt wird, garantiert eine sichere und fristgerechte Ausführung des Projekts.

Pierre Mille, Sales Director für Mammoet USA, arbeitet seit 2008 für Mammoet. Durch seine Berufserfahrung in verschiedenen Engineering- und Vertriebspositionen bringt er eine einzigartige Perspektive auf die Steigerung der Effizienz und Kosteneffektivität in allen Projektphasen ein. 

Pierre Mille

Gewährleistung der Betriebszeit

Um den Instandhaltungsstillstand reduzieren zu können und eine schnelle, sichere und kosteneffektive Operation zu ermöglichen, sind Kompetenz hinsichtlich schwerer Hebe- und Transportarbeiten sowie eingehende Kenntnisse von Kraftwerken mit fossilen Brennstoffen erforderlich.

Die Komponenten von Kraftwerken mit fossilen Brennstoffen werden in der Regel während eines geplanten Turnarounds am Ende ihrer Lebenszyklen ausgetauscht. Werden die Experten für schwere Hebe- und Transportarbeiten von Mammoet frühzeitig in den geplanten Instandhaltungsprozess eingebunden, können wir die ideale Strecke für diese großen und schweren Objekte ausarbeiten und den kritischen Pfad verkürzen. Idealerweise werden sie in einem Stück oder als vollständiges Modul entfernt. Dies sorgt für eine höhere Effizienz und Kosteneffektivität des Instandhaltungsvorgangs.

Was geschieht jedoch, wenn eine Komponente in einem Kraftwerk mit fossilen Brennstoffen aufgrund eines mechanischen oder elektrischen Fehlers unerwartet ausfällt?

Der Kraftwerksbetreiber muss schnell Maßnahmen ergreifen, um die Stillstandszeit und ihre finanziellen Folgen möglichst gering zu halten. Glücklicherweise verfügen unsere Ingenieure für schwere Hebe- und Transportarbeiten über die erforderliche Kompetenz, Kontakte zu Anbietern und Behörden auf der ganzen Welt und spezialisiertes Equipment, um geeignete Ersatzkomponenten von jedem Ort aus schnell und professionell anliefern zu können.

Weiterlesen

Geplante Instandhaltungen gewährleisten die Betriebszeit

Jede Art von Energieerzeugungsanlage wurde entsprechend dem zur Zeit des Baus vorhandenen Technologie- und Konstruktionsverständnis erbaut. Bestimmte Aspekte der Infrastruktur sind bei geplanten Instandhaltungen, Änderungen oder Erweiterungen möglicherweise hinderlich für den Austausch von wichtigen großen Komponenten wie beispielsweise Turbinen, Generatoren oder Transformatoren. Zum Manövrieren großer und sperriger Teile sind Einfallsreichtum und umfangreiche Hilfsmittel erforderlich, um maßgeschneiderte Lösungen zum schnellen, sicheren und effizienten Bewältigen aller Einschränkungen entwickeln zu können.

Bei Mammoet sind wir uns stets bewusst, dass das wichtigste Ziel bei schweren Hebe- und Transportarbeiten darin besteht, die Stillstandszeit auf ein Minimum zu reduzieren. 

Vorbereitung auf Ausfälle

An wichtigen Komponenten der Energieerzeugungsanlage können während des laufenden Betriebs mechanische oder elektrische Fehler auftreten. In vielen Fällen verfügen Kraftwerke mit fossilen Brennstoffen über Ersatztransformatoren, die sie entweder vor Ort oder so nah wie möglich an der Anlage lagern. Die Experten für schwere Hebe- und Transportarbeiten von Mammoet können dank ihrer Kenntnisse und Erfahrungen sicherstellen, dass die Anlage optimal auf solche Ereignisse vorbereitet ist.

Eine solche frühzeitige Vorbereitung könnte das Vorbereiten der erforderlichen Genehmigungen und das Ausarbeiten der bestmöglichen Strecke zur Baustelle umfassen. Dabei werden die regulatorischen Anforderungen vor Ort vollständig eingehalten. Sobald die Komponente ausgetauscht wurde, muss eine neue Ersatzkomponente bereitgestellt werden, damit die Stromzufuhr auch in der Zukunft gesichert ist.

Schnelle Reaktion auf unerwartete Probleme

Selbstverständlich gibt es einige Komponenten für Kraftwerke mit fossilen Brennstoffen, die möglicherweise nicht so leicht verfügbar sind, um sie als Ersatz lagern zu können. Dazu gehören beispielsweise Turbinen und Generatoren. Um möglichst effizient und schnell auf den Ausfall einer dieser Komponenten reagieren zu können, stellen die Experten für schwere Hebe- und Transportarbeiten von Mammoet ein Team mit dem richtigen Wissen und Equipment zusammen, das die optimale Strecke zum Standort so schnell wie möglich ausarbeitet.

Jede Notfallsituation bringt ihre individuellen Besonderheiten mit sich. Entscheidend für einen effizienten und sicheren Umgang mit solchen Situationen sind jedoch ein umfassendes Verständnis der Infrastruktureinschränkungen vor Ort, Kenntnisse der Regeln und Vorschriften vor Ort sowie gute Kontakte zu den lokalen Behörden, damit erforderliche Genehmigungen schnell eingeholt werden können. Unabhängig von der Art des vorliegenden Notfalls haben alle schnellen Reaktionen in Kraftwerken mit fossilen Brennstoffen ein gemeinsames Ziel: das Wiederherstellen der Betriebszeit. 

Tom Rutgrink

Gewährleistung der konventionellen Energieversorgung

Mammoet hat weltweit unter den verschiedensten Umständen viele geplante und ungeplante Austausche übergroßer und schwerer Kraftwerkskomponenten ausgeführt. Diese Erfahrungen sind für die Entwicklung schneller, sicherer und kosteneffektiver Lösungen für andere Austauscharbeiten entscheidend – auch wenn eine schnelle Reaktion erforderlich ist. Für die schnelle Reaktion auf Notfallsituationen ist eine andere Organisation als für geplante Instandhaltungsvorgänge erforderlich.

Einer der wichtigsten Vorteile, den Mammoet in Notfallsituationen bieten kann, ist die Fähigkeit, mit unserem Wissen und Verständnis der Infrastruktureinschränkungen vor Ort sowie der Regeln und Vorschriften in einer bestimmten Region eine Lösung unterstützen zu können. 

Aufgrund unserer weltweiten Präsenz haben wir gute Beziehungen zu Anbietern und die richtigen Kontakte zu lokalen Behörden. Unsere Ingenieure auf der ganzen Welt kennen die Anforderungen spezifischer Standorte. Daher können wir effiziente Streckenvorbereitungen für Notfalltransporte ausführen und alle Genehmigungen schnell einholen. Darüber hinaus verfügen wir vor Ort über spezialisierte Ausrüstung, die wir an die entsprechenden Regeln und Vorschriften anpassen können.

Weiterlesen

Unsere Ingenieure bringen eine bestimmte Denkweise in die vorliegende Arbeit ein und betrachten alle Situationen als einzigartig. Ihre Erfahrungen ermöglichen die Optimierung geplanter Instandhaltungsprojekte sowie eine flexible und angemessene Reaktion auf Notfälle, die eine schnelle und effiziente maßgeschneiderte Lösung erfordern.

Sie wissen, dass ein einfacher technischer Fehler in Stresssituationen die Lage noch schwieriger machen kann. Unsere erfahrenen Mitarbeiter verfügen über die Fähigkeit, Notfallsituationen schnell und effizient zu stabilisieren, Vermögenswerte zu retten und Dominoeffekte möglichst gering zu halten. Dies alles bedeutet, dass die so wichtige Energieversorgung so bald wie möglich wiederaufgenommen werden kann.

Tom Rutgrink hat seit 2010 Erfahrungen in verschiedenen Positionen bei Mammoet gesammelt und ist seit 2016 Director of Project Sales für Mammoet Europe. 

Tom Rutgrink

Planen einer erfolgreichen Kraftwerksumsetzung

Ein Kraftwerk mit fossilen Brennstoffen umzusetzen ist manchmal wirtschaftlich sinnvoller als ein Rückbau vor Ort. Die Services für schwere Hebe- und Transportarbeiten von Mammoet sind für ein kosteneffektives Umsetzungsprojekt entscheidend.

Wenn das Ende des ökonomischen oder technischen Lebenszyklus eines Kraftwerks mit fossilen Brennstoffen näher rückt, hat der Eigentümer die Wahl zwischen Rückbau, Umnutzung oder Umsetzung des Kraftwerks – je nachdem, welche Option am besten realisierbar ist. Diese Entscheidung hängt von verschiedenen Faktoren ab, wie beispielsweise der Art der Anlage, ihrem Zustand und Standort sowie der Tatsache, dass eine spätere Umsetzung bei der Planung älterer Kraftwerke kaum eine Rolle spielte.

Alle Situationen bringen einzigartige Herausforderungen mit sich, die Kompetenz hinsichtlich schwerer Hebe- und Transportarbeiten sowie die maßgeschneiderten Engineeringlösungen von Mammoet erfordern. Eine Option besteht im kontrollierten Abriss der Anlage. Eine weitere Möglichkeit besteht darin, große und schwere Komponenten mithilfe von Hubarbeiten zu demontieren und zur Wiederverwendung oder zum Recycling vom Standort abzutransportieren. Beide Optionen haben Auswirkungen auf die Effizienz und Kosteneffektivität des gesamten Vorgangs.

Beispielsweise sind große und schwere Teile, die für die Wiederverwendung geeignet sind oder die transportiert werden müssen, weil sie unter speziellen Bedingungen in einer abgeschotteten Umgebung abgebaut werden müssen, mit schweren Hebe- und Transportarbeiten verbunden. Diese garantieren ein sicheres und effizientes Ergebnis. Mammoet verfügt über umfassende Kenntnisse, um den Kunden unabhängig von der gewählten Option die richtigen Services für schwere Hebe- und Transportarbeiten bereitstellen zu können.

Weiterlesen

Effiziente Alternative zum Bau

Je nach Standort kann die Umsetzung eines Kraftwerks eine interessante Alternative zum vollständigen Neubau an einem neuen Standort darstellen. Eine Umsetzung kann dazu beitragen, die Markteinführungszeit zu verkürzen, und einen kosteneffektiven Bauablauf ermöglichen. Nachkonstruktionen sind hierbei unverzichtbar, entweder von gesamten Kraftwerken mit fossilen Brennstoffen oder den wiederverwendbaren Komponenten.

Dank unserer langjährigen Erfahrungen im konventionellen Energiesektor weltweit konnte Mammoet eingehende Kenntnisse der Prozesse und Teile für die einzelnen Bauarten sammeln. Dieser Schatz an Informationen kann sich als nützlicher Vorteil für Kunden erweisen, die sich für ein Nachkonstruktionsprojekt entscheiden. Trotz dieser Kenntnisse gehen wir Aufträge nicht mit einem Universalansatz an.

Eine gute Vorbereitung ist der Schlüssel zu einem sicheren, effizienten und kosteneffektiven Umsetzungsprozess. Um ein solches Verfahren so einzurichten, dass es in einem überschaubaren Zeitraum ausgeführt werden kann, sind Erfahrungen, Insiderwissen und spezialisierte Ausrüstung für schwere Hebe- und Transportarbeiten erforderlich. Unsere Ingenieure führen detaillierte Audits durch, um den besten Ansatz für den hochkomplizierten Abbau des Werks zu finden – und um zu ermitteln, wie sich die Hauptkomponenten wie beispielsweise Generatoren, Turbinen, Wärmetauscher und Dampftrommeln am effizientesten heben, transportieren und am neuen Standort montieren lassen. 

Anschließend arbeiten wir die sicherste und effizienteste Strecke für die Lieferkette aus. Dabei berücksichtigen wir die Einschränkungen am alten und am neuen Standort hinsichtlich des Transports übergroßer und schwerer Objekte. Diese logistische Analyse untersucht beispielsweise die Möglichkeiten für den Transport dieser Objekte vor Ort sowie die Kapazität und Reichweite unserer Hubausrüstung für einen effizienten Abbau und Wiederaufbau der Komponenten. Unser Ziel besteht darin, stets eine ganzheitliche Lösung bereitzustellen, die das umgesetzte Kraftwerk mit fossilen Brennstoffen möglichst schnell und reibungslos ans Netz bringt.

Die richtige Vorbereitung: Gewährleistung der kontinuierlichen Energieversorgung

Ein robustes, zuverlässiges Netz ist für Unternehmen und Gemeinschaften weltweit von entscheidender Bedeutung. Durch die Zusammenarbeit mit einem erfahrenen Unternehmen für schwere Hebe- und Transportarbeiten können Energieversorger die Gefahr einer Versorgungsunterbrechung reduzieren und auf schnelle, sichere und kosteneffektive Weise auf Notfallunterbrechungen reagieren. 

Umspannstationen sind ein wichtiger Faktor für Energieverteilungssysteme, da sie die Spannung auf dem Weg vom Kraftwerk zum Endkonsumenten umwandeln. Auch wenn der mechanische oder elektrische Ausfall eines einzelnen Transformators durch das Bereitschaftssystem des Umspannwerks ausgeglichen wird, ist ein schneller Austausch äußerst wichtig. Alle weiteren Ausfälle anderer Transformatoren im Netz könnten zu einem Stillstand des Umspannwerks führen und die Stromzufuhr gefährden, was wirtschaftliche, soziale oder politische Schäden zur Folge haben kann.

Die enge und frühzeitige Einbindung der Experten für schwere Hebe- und Transportarbeiten von Mammoet trägt wesentlich dazu bei, sicherzustellen, dass diese großen und schweren Komponenten schnell und sicher transportiert und montiert werden können – gleichzeitig werden die Risiken minimiert und die Betriebszeit sichergestellt. 

Die richtige Vorbereitung

Der Standort und die Zugänglichkeit von Umspannstationen spielen bei der Untersuchung der Schwertransportanforderungen bei einem Austausch- oder Montageprojekt in einem Umspannwerk eine wichtige Rolle. Da Stromverteilungsnetze weit verbreitet sind, können sich die Umspannwerke in den unterschiedlichsten Gebieten befinden, die nicht immer über direkten Zugang zu Schienen- oder Wasserwegen verfügen.

Die moderne Flotte für schwere Hubarbeiten von Mammoet ist weltweit im Einsatz und kann schnell mobilisiert werden. Unser Team von erfahrenen Ingenieuren nimmt Streckenprüfungen vor und wertet alle Optionen aus, um die sichersten und kosteneffektivsten Routen zu ermitteln, wo auch immer sie sich befinden. Darüber hinaus sind wir dank unserer umfangreichen Kenntnisse der Infrastruktureinschränkungen vor Ort, der Genehmigungsvoraussetzungen und unserer Kontakte zu Behörden in der Lage, kurzfristig Genehmigungen einzuholen.

Einige Kunden möchten sich im Voraus auf Notfallsituationen vorbereiten. Durch die Ausarbeitung vereinbarter Strecken, Prozesse und Servicelevels, die bestimmte Bereiche eines Stromverteilernetzes abdecken, lassen sich die Risiken für die Versorgungssicherheit erheblich reduzieren.

Weiterlesen

Unser Logistikteam kann Prüfungen für alle Umspannwerke in einem Netz vornehmen und die optimalen Logistikstrecken ausarbeiten. Dabei werden unsere Erfahrungen und Kenntnisse hinsichtlich schwerer Hebe- und Transportarbeiten optimal genutzt. Darüber hinaus wird ein vereinbarter Prozess festgelegt, der für alle Parteien gilt. Damit sind die Verantwortlichkeiten und Anforderungen bei einem Zwischenfall klar und es können umgehend Maßnahmen ergriffen werden. Dies bedeutet, dass unsere Kunden im Bedarfsfall bestens auf einen schnellen, effizienten und kosteneffektiven Transformatoraustausch vorbereitet sind.

Schwere Hebearbeiten ohne Unterbrechungen

Stromverteilungsnetze sind zwangsläufig über große Entfernungen verteilt und die kosteneffektivste Lösung für die Stromübertragung über solche weite Strecken besteht häufig in Überlandleitungen. Die Strommasten, die diese Kabel unterstützen, sind in vielen verschiedenen Umgebungen aufgestellt. Einige davon können bei ihrem Bau spezifische Herausforderungen mit sich bringen.

Die Gegebenheiten an diesen Maststandorten können sich ändern und eine Verlagerung oder Änderung der Netzinfrastruktur erforderlich machen. Ein solches Projekt wurde von Mammoet in den Niederlanden durchgeführt. Ein 380-kV-Strommast war hier in einem Gebiet aufgestellt, das im komplexen niederländischen Wassermanagementsystem als Hochwasserbereich ausgewiesen wurde. Der Mast hätte um vier Meter angehoben werden müssen, um ihn bei einer Überflutung über dem prognostizierten Hochwasserstand zu halten.

Strommasten sind nicht auf Hebevorgänge in einem Stück ausgelegt – und schon gar nicht, wenn sie unter Strom stehen. Dank unserer fachmännischen Planung, Auslegung und Logistik für schwere Hebe- und Transportarbeiten und unserer spezialisierten Ausrüstung konnten wir eine sichere Methode zum Anheben des unter Strom stehenden Masts entwickeln – ohne die Energieversorgung von Millionen von Unternehmen und Haushalten zu unterbrechen. 

Lars Lamet

Gewährleistung der Betriebszeit

Möchte ein Energieversorger die Betriebszeit des Netzes sicherstellen, muss er sich auf die Stillstandszeit vorbereiten. Wenn so viele Branchen und Menschen von der Energieversorgung abhängig sind, sind eine regelmäßige Instandhaltung und ein rechtzeitiger Austausch der Netzwerkkomponenten unerlässlich.

Doch selbst mit einem guten Instandhaltungsprogramm wird irgendwann einmal eine Notfallreparatur oder ein Notfallaustausch eines Teils erforderlich sein. Wenn beispielsweise ein Transformator ausfällt, muss er umgehend ausgetauscht werden. In einem Notfall wird einer unserer zahlreichen Experten auf der ganzen Welt mobilisiert, um eine Prüfung auszuführen und umgehend einen Logistikplan zu entwickeln. 

Idealerweise sollte für einen Transformatoraustausch bereits vorab ein detaillierter Plan vorbereitet worden sein. Mammoet hat viele Transformatoren unter den verschiedensten Umständen ausgetauscht und unsere Kunden vertrauen uneingeschränkt in unsere Kenntnisse und unseren Einsatz. Unser Fachwissen ermöglicht schnelle Maßnahmen und die Ausarbeitung eines detaillierten Ansatzes für jedes einzelne Projekt. Dies schließt das Umgehen logistischer Engpässe auf der Strecke sowie das Nutzen unserer Erfahrungen für das Einholen von Genehmigungen ein, damit unsere Lösungen den Regeln und Vorschriften vor Ort genau entsprechen.

Weiterlesen

Wir haben detaillierte Pläne für verschiedene Netzbetreiber mit hunderten von Umspannwerken in verschiedenen Ländern entworfen. Da sich die meisten dieser Umspannwerke im Landesinneren und häufig nicht in der Nähe von Schienen- oder Wasserwegen befinden, kann die Zugänglichkeit eine Herausforderung darstellen. Wir haben Streckenprüfungen von den Lagerorten der Transformatoren zu den einzelnen Umspannnetzen ausgeführt und einen detaillierten Maßnahmenplan vorbereitet. Dies bedeutet beispielsweise, dass unser Team in enger Zusammenarbeit mit den Netzbetreibern und Straßenbaubehörden Transformatoren mit minimalen Auswirkungen auf den Verkehr vor Ort über verkehrsreiche Straßen transportieren kann.

Vorbereitung in Form eines fehlerfreien Logistikplans spart Zeit, minimiert die Risiken und ist deutlich kosteneffektiver in Bezug auf geplante und nicht geplante Stillstandszeiten von Umspannnetzen oder Transformatoren.

Durch die Zusammenarbeit mit Mammoet profitieren Sie von unserer starken Engineering-Kapazität und breiten Palette an modernem Equipment, die das Entwerfen und Umsetzen eines möglichst effizienten logistischen Ablaufs sicherstellen. So kann Ihr Strom weiterhin zuverlässig durch das Netz fließen.

Lars Lamet, Sales Manager für Mammoet Europe, arbeitet seit 15 Jahren für die Wirtschaftsabteilungen bei Mammoet, insbesondere für den Strommarkt. 

Lars Lamet

Kontakt