Kontakt
Kernkraft
Einstieg
Planung & Entwurf
Logistik
Bau
Ausfallzeiten
Rückbau
Kontakt

Kernkraft

Mammoet verfügt über umfassende Lösungen für schwere Hebe- und Transportarbeiten, mit denen der Bau optimiert, die Sicherheit erhöht und die Stillstandszeit im Kernkraftbereich verringert werden kann.

Zurück zu
Scrollen für weitere Informationen Wischen für weitere Informationen
Kernkraft

Einleitung

Während der gesamten Betriebsdauer eines Kernkraftwerks tragen die schweren Hebe- und Transportarbeiten von Mammoet wesentlich zu einem effizienten, erfolgreichen Betrieb bei. Unsere Erfolgsgeschichte in der Kernkraft zeichnet uns aus.

Nachdem 1951 die allerersten Glühbirnen mit Kernkraft zum Leuchten gebracht worden waren, haben inzwischen ca. 440 zivile Kernkraftwerke den Betrieb aufgenommen. Zurzeit decken sie ca. 11 % der Stromversorgung weltweit ab. Der Energiebedarf wächst weiter, weltweit werden derzeit rund 60 Kernkraftwerke gebaut. Zwar liegt der Hauptfokus der Besitzer und Betreiber der Anlagen auf der Einhaltung höchster Sicherheitsstandards, es kommt jedoch auch zunehmend darauf an, Möglichkeiten zur Kostensenkung und Effizienzverbesserung zu finden, um die globale Wettbewerbsfähigkeit zu fördern.

Schwerlasterfahrung

Mammoet arbeitet seit Beginn der 1970er-Jahre eng mit der Kernindustrie zusammen. Für ca. jedes fünfte derzeit in Betrieb befindliche Kernkraftwerk haben wir schwere Hebe- und Transportarbeiten erbracht. Wir verbinden die Professionalität und Kreativität unserer Ingenieure mit unserer pragmatischen Umsetzungsorientierung und haben so unsere Erfahrung mit schweren Hebe- und Transportarbeiten weltweit eingebracht. Unsere unübertroffene Erfahrung und Erfolgsgeschichte reicht von der Installation eines Reaktordruckbehälters in Schweden 1972 bis hin zur sicheren Ummantelung des beschädigten Reaktors von Tschernobyl im Jahr 2016. Ob es um die Planung und Auslegung, den Bau oder die Außerbetriebnahme einer Anlage geht, stellen wir uns gerne der Herausforderung und setzen auf bewährte, intelligente Konzepte für schwere Hebe- und Transportarbeiten, um Ihnen eine schnellere Inbetriebnahme zu ermöglichen.

Weiterlesen

Planungskompetenz

Wenn unsere Ingenieure ihre Kenntnisse und Erfahrung in die Planungsphase einbringen, bringt dies den Besitzern und Betreibern von Kernkraftwerken enorme Vorteile. Wenn die Anforderungen in Bezug auf schwere Hebe- und Transportarbeiten – einschließlich Equipment, Fahrzeugen, der Infrastruktur vor Ort und eventueller Engpässe – bereits in der Anfangsphase eines Bauprojekts berücksichtigt werden, kann der kritische Pfad schon früh festgelegt werden. Auf diese Weise wird sichergestellt, dass die gesamte Logistik die Rationalisierung und Beschleunigung des Arbeitsprogramms unterstützt.

Globale Kapazität

Dank unseres weltweiten Netzwerks an Niederlassungen und unserer Flotte modernster Fahrzeuge und Gerätschaften sind wir in der Lage, Kernkraftwerksprojekte in aller Welt zu unterstützen. Wir verfügen über weitreichende Kontakte im Transportwesen und bei den Hafenbehörden weltweit. Wir wissen genau, welche Formalitäten für einen reibungslosen, sicheren Transport überdimensionaler und schwerer Teile über die Grenzen, durch Hafenanlagen und die Infrastrukturen vor Ort notwendig sind, und sind über Straßenbauarbeiten, Verkehrs- und Wetterverhältnisse, das Gelände und sogar politische Komplikationen informiert. Weder Eis noch Sand beeinträchtigen unsere rechtzeitige Lieferung von Reaktoren oder Baugruppen. Selbst an Standorten, die weit von unseren Niederlassungen entfernt sind, können wir den Transport und die entsprechende schwere Hubtechnik für Ihr Projekt organisieren und pünktlich bereitstellen.

Optimierung der Produktivität

Wenn ein Zeitplan für die schweren Hebe- und Transportarbeiten in Zusammenhang mit einem Kernkraftwerksprojekt vereinbart wird, wirkt sich dies positiv auf die Kosten und die mögliche Stillstandszeit aus. Ob Sie ein Transportprogramm für die überdimensionalen und schweren Teile Ihrer Anlage planen, um unterwegs keine bösen Überraschungen oder Verzögerungen zu erleben, oder analysieren möchten, ob eine modulare Bauweise oder eine maßgefertigte Konstruktion besser für Sie geeignet ist – das Team der Experten von Mammoet kann in allen diesen Fällen zum Erfolg Ihres Projekts beitragen. Unsere spezialisierten Ingenieure können mit ihrer umfassenden Sichtweise helfen, schnell und sicher praktische Konzepte beispielsweise für die Umsetzung kontaminierter Materialien in engen Räumen zu entwickeln. Wenn Sie dies wünschen, entwickeln und bauen wir kundenspezifisches Equipment für bestimmte Standorte und führen die Arbeit so aus, dass sie die strikten Sicherheitsanforderungen der Kernkraft erfüllt.

Sicherheit und Effizienz


In der Kernindustrie arbeiten alle nach den höchstmöglichen Sicherheitsstandards. Bei Mammoet ist das nicht anders. Mit unserer Engineering-Erfahrung in Verbindung mit modernem Equipment und unserem Know-how in Bezug auf Kernkraftanlagen erfüllen wir die wichtigsten Wettbewerbskriterien der Branche – Zeit- und Kosteneinsparungen – und sorgen dabei immer für eine sichere und qualitativ hochwertige Ausführung.

Sorgfältige Planung für einen erfolgreichen Kernkraftwerksbau

Dank der Kompetenz von Mammoet in Bezug auf schwere Hebe- und Transportarbeiten können beim Bau von Kernkraftwerken beste Ergebnisse erzielt werden.

Als Ihr Partner für schwere Hebe- und Transportarbeiten kann Mammoet Ihnen helfen, einen Großteil der mit dem Kernkraftwerksbau verbundenen Risiken zu kontrollieren.

Durch ausführliche Planung und Auslegung in einer frühen Projektphase wägen wir die wesentlichen Sicherheits-, Umwelt- und Lizenzierungsaspekte sorgfältig ab und tragen so zu einem reibungslosen Ablauf und zur Verbesserung der Projektsicherheit bei. Auf diese Weise können wir eine frühere Inbetriebnahme ermöglichen, außerdem können die Investitionskosten gesenkt und zukünftige Ausfälle, beispielsweise für den Austausch von Dampferzeugern, eingeplant werden.

Mehrwert für den Prozess

Die Auslegung der Anlagen und Wegstrecken kann sich erheblich auf die Anforderungen in Bezug auf schwere Hebe- und Transportarbeiten in der Bauphase eines Kernkraftwerks auswirken, verschiedene Auslegungen können mit größeren Risiken und erhöhten Kosten verbunden sein. Somit können unsere Engineering-Kenntnisse und unsere logistische Erfahrung schon direkt in der Planungsphase einen deutlichen Mehrwert für die Kernkraftwerksprojekte bringen.

Mammoet kann auf verschiedene Arten zum Projekterfolg beitragen: mit Kostenanalysen verschiedener Optionen für Auslegung und Wegstrecken, durch Unterstützung bei der Dokumentation und durch Finden kreativer Engineeringlösungen für Probleme, die in der Planungsphase erkannt werden. Wenn solche Faktoren schon in einer frühen Projektphase berücksichtigt werden, kann die Auslegung der Anlage und ihrer Komponenten optimiert und das Projekt zeitgerecht fertiggestellt werden.

Weiterlesen

Planung und Auslegung: zu berücksichtigende Punkte

  • Optimale Auslegung der Anlage und ihrer Komponenten unter Berücksichtigung der Möglichkeiten der Hebe- und Transporttechnologien. Dank unserer Erfahrung auf dem Gebiet der schweren Hebe- und Transportarbeiten können wir Ihnen helfen, das Ausmaß und die Leistungsfähigkeit des benötigten Equipments zu beurteilen, und eine Reihe von Lösungen für optimale Ergebnisse anbieten.
  • Einschränkungen in Bezug auf Standort, Wetter, Genehmigungen, Umwelt- und Sicherheitsprobleme. Die Zugänglichkeit des Standorts kann unter Berücksichtigung von Erhöhungen, Lagerplätzen oder der Heavy Lift-Grundfläche bestimmt werden. Die Transportwege und ihre möglichen physischen Einschränkungen wie z. B. Stromleitungen, Brücken, Straßen, Wendekreise usw. sowie wichtige Gegebenheiten hinsichtlich der Arbeitskräfte wie Verfügbarkeit, Kenntnisse, Tarife und Produktivität sollten in die Überlegungen einbezogen werden.
  • Auch Größenbeschränkungen aufgrund unterschiedlicher nationaler Regeln und Vorschriften müssen berücksichtigt werden.
  • Verfügbare Gelände oder mögliche Alternativen.
  • Einrichtungen zum Laden und Entladen von Material.
  • Alternative Wegstrecken und die mit verschiedenen Transportketten verbundenen Kosten.
  • Sicherheit muss im gesamten Verlauf oberste Priorität haben. 

Zeitersparnis durch frühzeitige Zusammenarbeit

Um optimale Ergebnisse zu erzielen, geben wir unsere Erfahrung und unsere eingehenden Kenntnisse in Bezug auf Equipment für schwere Hebe- und Transportarbeiten bereits in einer frühen Projektphase an die Ingenieure und Auftragnehmer für den Kernkraftwerksbau weiter. Nach einer gründlichen Analyse aller möglichen Wegstrecken und Montageverfahren finden wir gemeinsam die besten Vorgehensweisen heraus und schaffen Lösungen, mit denen wir möglichen Herausforderungen wie z. B. Hindernissen oder Engpässen begegnen können. Unser Ziel ist es immer, Wege zu finden, um die Risiken zu reduzieren, die Kosten zu minimieren und Zeit zu sparen. 

Durch die Untersuchung alternativer Wegstrecken, Verfahren und Technologien können wir viele Möglichkeiten ausfindig machen, Effizienzen zu erzielen und sicherere Transport- und Montagemethoden zu entwickeln.

Durch die frühzeitige Zusammenarbeit und Planung können zudem alle notwendigen Formalitäten – von Sicherheitslizenzen bis hin zu Arbeitsgenehmigungen und Papieren zur Einhaltung der Verkehrsbestimmungen – präzise vorbereitet und lange vor der Bereitstellung unseres Equipments für schwere Hebe- und Transportarbeiten erledigt werden. 

Edvinas Ivanauskas

Die Vorteile einer Auslegung nach Absprache

Nach mehr als 40 Jahren Erfahrung mit Projekten für den Bau, die Betriebsunterbrechung und Außerbetriebnahme von Kernkraftwerken sind wir bei Mammoet davon überzeugt, dass 90 % des Gesamterfolgs eines Projekts auf die vorbereitende Planungs- und Entwurfsphase zurückzuführen sind.

Durch die eingehende Unterstützung bei der Planung und die Zusammenarbeit in einer frühen Projektphase bleibt Zeit, um wichtige Erkenntnisse zu gewinnen und sich intensiv mit den Bereichen zu befassen, wo dies am nötigsten ist. Außerdem können tiefgreifende Managementlösungen zur Minderung der Risiken geschaffen werden.

Weiterlesen

Die Aufstellung von Plänen für schwere Hebe- und Transportarbeiten kann von einer Reihe von Faktoren abhängen, die berücksichtigt werden müssen, damit die Komponenten sicher und rechtzeitig zu ihrem neuen Standort gelangen. Bei Anlagen, für die vormontierte oder standardisierte Teile verwendet werden, beispielsweise ist die Planungsphase wichtig, da sichergestellt werden muss, dass die Kunden genügend Zeit haben, um das optimale Design für diese Teile zu entwickeln.

Bei stärker kundenspezifischen Baukonzepten kann es erhebliche sicherheitsrelevante und betriebliche Vorteile mit sich bringen, wenn bereits vorab die gesamte Kette der Tätigkeiten zum Heben, Transportieren und Montieren der Komponenten eingehend bekannt ist, einschließlich Informationen zur Zugänglichkeit des Standorts, Übergabestellen, Breitenbeschränkungen und Stellen mit hohem Verkehrsaufkommen vor Ort. 

Wenn in der Planungs- und Entwurfsphase Zeit für eingehende Streckenprüfungen investiert wird und alle eventuellen Einschränkungen für den Standort eines Kernkraftwerks berücksichtigt werden, lassen sich dadurch unnötige Verzögerungen im späteren Verlauf vermeiden. Ressourcen können optimal eingesetzt werden, möglicherweise können sogar die Projektfristen verkürzt werden. 

Edvinas Ivanauskas ist General Manager von Mammoet Baltic. Seit 2008 konnte er Erfahrungen mit der Vorbereitung von Standorten, Logistikaktivitäten und der Projektentwicklung für Kernkraftwerksprojekte sammeln. Seit 2013 ist er als Mitglied des Teams bei Mammoet für die baltische Region zuständig und befasst sich mit Kernkraftanlagen in Europa. 

Edvinas Ivanauskas

Wir kümmern uns um den kritischen Pfad

Mit der Hebe- und Transporttechnik von Mammoet können überdimensionale, jedoch empfindliche Factory-to-Foundation-Elemente von Kernkraftwerken in der richtigen Reihenfolge planmäßig bereitgestellt werden.

Unsere Kunden können sich darauf verlassen, dass wir alternative Lösungen entwickeln werden, wenn für den Transport ihrer überdimensionalen Kernkraftwerkselemente Know-how in puncto schwere Hebe- und Transportarbeiten gefragt ist.

Mit den Fachkenntnissen von Mammoet in Bezug auf die Infrastruktur der Häfen und Autobahnen in aller Welt können Einschränkungen überwunden werden, die Engpässe verursachen und neue Konzepte erfordern.

Dank unserer langjährigen Erfahrung können wir die günstigste Wegstrecke festlegen. Diese umfasst oft verschiedene Transportarten und mehrere Übergabestellen. In allen Fällen ist eine enge und eingehende Abstimmung erforderlich, um Verzögerungen zu minimieren und Sicherheitsrisiken zu mindern.

Unser Logistikplan berücksichtigt Faktoren wie den Übergang vom Land- zum Seetransport sowie extreme Bedingungen, wie sie etwa in der Arktis oder in der Wüste herrschen, und beinhaltet eine möglichst einfache Lösung hierfür.

Weiterlesen

Als Partner für Spezialdienstleistungen für die Kernindustrie wissen wir bei Mammoet, dass wir für einen reibungslosen grenzüberschreitenden Transport der überdimensionalen Lasten sorgen und dabei alle Formalitäten einhalten müssen, damit wir die Erwartungen hinsichtlich der Bereitstellung, Optimierung und Betriebszeit erfüllen und sogar übertreffen können.

Eine ununterbrochene Logistikkette 

Bei einem Factory-to-Foundation Service (FtF Service) kommen die Erfahrung mit der Verwaltung einer komplexen Logistik sowie Fachkompetenz und Kenntnisse in Bezug auf die Handhabung schwerer und überdimensionaler Objekte ins Spiel. Wir bieten eine individuelle Logistikkette, insbesondere in Fällen, in denen die normalen Wegstrecken aufgrund von infrastrukturellen Einschränkungen nicht infrage kommen, und führen detaillierte Sicherheitsbewertungen durch. So können wir beispielsweise Spezialbargen für Situationen entwickeln und fertigen, in denen der Übergang vom Wasser zum Land schwierig ist, oder Hubportale, die zu verschiedenen Standorten in einem Kernkraftwerk verschoben werden können.

Die logistischen Vorteile eines optimierten FtF Service sind die geringeren Sicherheitsrisiken, die bessere Baueffizienz und die Vermeidung von Verzögerungen. Die Bereitstellung der zentralen Komponenten in der Anlage und ihre Montage liegen immer auf dem kritischen Pfad eines Projekts zum Kernkraftwerksbau. 

Lars Lamet

Logistik beim Kernkraftwerksbau

Für den Transport überdimensionaler und schwerer Komponenten für die Kernindustrie wird ein tiefgreifendes Verständnis der spezifischen Transport- und Sicherheitsanforderungen des Projekts benötigt. Dieses Verständnis kommt mit der Erfahrung. Um unterschiedliche Zollbestimmungen, Vorschriften und Formalitäten in verschiedenen Ländern und bei Einsatz unterschiedlicher Transportarten handhaben zu können, ist ein sorgfältiges Management notwendig. Der Betrieb an allen Übergabestellen muss reibungslos laufen, logistische Engpässe müssen effektiv und sicher überwunden werden.

Mammoet besitzt umfassende langjährige praktische Erfahrung mit allen Transportarten. Unser erfahrenes Betriebspersonal verfügt über umfangreiche Kenntnisse der Transportregulierungen in verschiedensten Ländern weltweit und pflegt langjährige Beziehungen zu den zuständigen Behörden.

Weiterlesen

Wir besitzen eine umfassende Palette modernster Gerätschaften für schwere Hebe- und Transportarbeiten. Zu Wasser verfügen wir über eine Flotte von Schiffen und zu Lande über eine umfangreiche globale Fahrzeugflotte sowie verschiedenste spezielle Auflieger. Unsere Erfahrung mit verschiedenen Transportarten in Verbindung mit unserem weltweiten Netzwerk von Niederlassungen und Ansprechpartnern zeigt sich in zuverlässigen und effizienten Logistiklösungen, die den besonderen Anforderungen unserer Kunden aus dem Kernenergiesektor genügen.

Dieses weltweite Netzwerk kommt unseren Ingenieuren und unseren Kunden zugute. Natürlich wird unser Equipment nach strengsten Standards instandgehalten, um die Sicherheit zu gewährleisten. In besonderen Fällen jedoch, wenn wir nicht über eigenes Equipment verfügen, können wir uns auf unser weltweites bewährtes Netzwerk von Partnern verlassen. Wenn notwendig, bietet Mammoet an eigenen Terminals oder den Terminals von Dritten Lager- und Umschlagservices an. All das erfolgt im Hinblick auf ein einziges Ziel: maximale Betriebszeit des Kernkraftwerks ohne Verzögerungen und ohne Kompromisse bei der Sicherheit.

Lars Lamet, Sales Manager für Mammoet Logistics, ist seit 15 Jahren für verschiedene Wirtschaftsabteilungen von Mammoet tätig, u. a. auch für den Markt der fossilen Brennstoffe und den Markt für Kernenergie. Er ist leidenschaftlicher Vertreter des Factory-to-Foundation-Konzepts für Kernkraftwerksprojekte.

Lars Lamet

Bau

Dank der nachweislichen Kompetenz von Mammoet in Bezug auf schwere Hebe- und Transportarbeiten bleibt Sicherheit oberste Priorität, während sich gleichzeitig Möglichkeiten für einen effizienten Bauprozess eröffnen.

Wenn Sie mit einem erfahrenen Engineering-Partner wie Mammoet zusammenarbeiten, werden aufgrund der kontinuierlichen Entwicklung neuer Transportmethoden und innovativer Schwerlasttechnologie Innovationen bei der Auslegung des Kernkraftwerks möglich, gleichzeitig können Sie dabei Zeit und Kosten sparen. 

Mit Unterstützung durch das entsprechende Team und geeignetes Equipment für den Transport überdimensionaler, schwerer Teile und Anlagenstrukturen zur Baustelle können sich die Planer von Kernkraftwerken und Komponenten auf die Entwicklung innovativer Techniken für die Auslegung und den Bau von Kernkraftwerken konzentrieren.

Dies wiederum bringt die Kernindustrie voran, das Potenzial zur Verbesserung der Sicherheitsstandards und zur Vermeidung von Verzögerungen ist groß. 

Seitdem in den späten 1950er-Jahren und in den 1960er-Jahren die ersten voll kommerziellen Kernreaktoren entwickelt wurden, ist die Kernenergiekapazität weltweit langsam, aber stetig gestiegen. Ab den späten 1990er-Jahren wurden aufgrund des gestiegenen Bedarfs neuere Reaktorkonstruktionen, die sogenannten Reaktoren der dritten Generation, in Betrieb genommen.

Design und Bau der Anlage haben sich im Laufe der Jahre geändert, manche Unternehmen entscheiden sich für Standarddesigns für die Anlagen und ihre Komponenten sowie für ein „modulares” Konzept für den Zusammenbau. Die Rohrleitungen und andere Anlagenelemente standortfern herzustellen und vorzumontieren und diese Teile dann zu der Anlage zu transportieren, hat viele Vorteile. Mit diesem Konzept lassen sich die Risiken verringern, der Projektzeitplan kann eingehalten werden und die Arbeit kann dort ausgeführt werden, wo die entsprechenden Fachkenntnisse verfügbar sind.

Allerdings müssen die überdimensionalen vormontierten Anlagenstrukturen und schweren Komponenten sicher und mit äußerster Sorgfalt transportiert werden. Hierfür sind spezialisierte Transport- und Montageservices erforderlich. Genau für diese Aufgabe ist Mammoet aufgrund seiner Erfahrung, seines Equipments und seiner Innovationsfähigkeit der richtige Partner.

Weiterlesen

Rationalisierung für optimale Ergebnisse

Der Bau von Kernkraftwerken ist ein komplexer Prozess, bei dem verschiedene Auftragnehmer und Unterauftragnehmer gleichzeitig tätig sind. In der Regel arbeiten die einzelnen Auftragnehmer ihrer eigenen Zeitplanung entsprechend jeweils an ihren speziellen Aufgaben. Dabei stellen sie ihr eigenes Equipment und eigenes Betriebspersonal bereit.

Durch den Einsatz verschiedener Auftragnehmer und die komplexe Aufteilung der Verantwortlichkeiten kann es sein, dass die Kommunikation nicht ganz reibungslos funktioniert und vor Ort unnötiges schweres Gerät vorhanden ist. Dadurch werden Verzögerungen unvermeidlich und letztendlich ist die Sicherheit gefährdet.

Wenn Mammoet für die Bereitstellung größerer Komponenten und die Anforderungen in Bezug auf schwere Hebearbeiten zuständig ist, können Komplikationen und Unterbrechungen auf ein Minimum reduziert werden. Unsere Experten für schwere Hebe- und Transportarbeiten können ein spezifisches optimiertes Paket entwickeln, das für die Ziele des gesamten Kernkraftwerkbauprojekts geeignet ist. Auf diese Weise können Sie das Kernkraftwerk sicher und kosteneffizient in Betrieb nehmen, außerdem wird der gesamte Prozess für den Besitzer und Betreiber der Anlage besser kontrollierbar.

Welche Vorteile bringt es, ein Unternehmen mit den gesamten schweren Hebe- und Transportarbeiten zu beauftragen?

  • Ein Pool an Equipment und Fachkräften ist für die sichere Ausführung aller Hebe- und Transportarbeiten am Standort verantwortlich.
  • Wenn es einen einzelnen Ansprechpartner gibt, ist leichter eine Kommunikation möglich.
  • Es befindet sich weniger Betriebspersonal am Standort und die Arbeitskosten können gesenkt werden.
  • Eine standardisierte Vorbereitung und Ausführung von Aufgaben führt zu höherer Sicherheit und Effizienz.
  • Wenn sich weniger Equipment vor Ort befindet, ist der Standort übersichtlicher und effizienter, außerdem fallen weniger Kosten für die Mobilisierung und Demobilisierung an. 

Pete Ashton

Kreative Lösungen für einen effizienten Bau von Kernkraftwerken

Eine Optimierung der schweren Hebe- und Transportarbeiten beim Bau einer neuen Anlage – sowohl beim Tiefbau als auch bei der Montage der Komponenten – ist bei vielen Kernkraftwerksprojekten noch Neuland. Dabei bieten sich hier großartige Möglichkeiten, Risiken zu senken, die Sicherheit zu verbessern, Verzögerungen zu vermeiden und Prozesse zu rationalisieren. In Zusammenarbeit mit Mammoet können Kunden Chancen für Effizienzverbesserungen vor Ort und bei den Bauprozessen ermitteln und dadurch Kostenüberschreitungen vermeiden.

Darüber hinaus können die Experten von Mammoet durch Anwendung standortweiter Standards und eine nahtlose Kommunikation und Übergabe in jeder Projektphase die Qualität des Bauprozesses verbessern.

Weiterlesen

Mit Blick in die Zukunft werden eine stärker modulare Bauweise und die zunehmende Standardisierung der Komponenten eine wichtige Rolle bei der Optimierung des Kernkraftwerksbaus spielen. Um dies zu unterstützen, kann Mammoet kreative Lösungen für Wegstrecken, Engineering und Equipment bieten, die auf die speziellen Anforderungen eines Kernkraftwerksprojekts ausgerichtet sind. Mit innovativen Transport- und Hublösungen kann ein modulares Konzept im Bauprozess optimal genutzt werden.

Unabhängig davon, ob sich die Besitzer neuer Anlagen für eine standortferne Vormontage, eine vollständig modulare Konstruktion oder ein Konzept entscheiden, bei dem alles vor Ort errichtet wird, können zweifellos Effizienzen erzielt werden, wenn die schweren Hebe- und Transportarbeiten von nur einem vertrauenswürdigen Partner wie Mammoet ausgeführt werden. So lassen sich die mit dem Einsatz mehrerer Auftragnehmer einhergehenden Sicherheits- und Prozessrisiken minimieren und die Effizienz der Transport- und Bauprozesse kann optimiert werden. Kurz gesagt: Wenn die Hebe- und Transportarbeiten von einem einzelnen Anbieter übernommen werden, trägt dies zur Verbesserung der Sicherheit und einer optimierten Zeitplanung bei.

Pete Ashton ist Nuclear Services Director für Mammoet USA. Er hat seit 1999 mit spezialisierten Aufrüstungssystemen und Kranen für die Handhabung großer Komponenten beim Bau neuer Anlagen, der Instandhaltung, Betriebsunterbrechungen für Auswechselarbeiten und der Außerbetriebnahme zu tun.

Pete Ashton

Sichere Reduzierung der Stillstandszeit

Mammoet begegnet der Herausforderung jedes Projekts zur Unterbrechung des Kernkraftwerksbetriebs mit demselben methodischen Konzept und dem gleichen Maß an Unterstützung. Dies beinhaltet eine umfassende Koordination, Teamarbeit und einen starken Fokus auf Sicherheit.

Viele Kernkraftwerke sind für eine Betriebszeit von 30 bis 40 Jahren ausgelegt, daher gibt es natürlich ein laufendes Programm für die Erneuerung und den Austausch von Komponenten. Jede dieser Anlagen wurde zur Bauzeit mit der neuesten Technologie ausgerüstet. Dabei wurde nicht unbedingt an Ausfallzeiten gedacht.

In vielen Fällen lässt die Infrastruktur des Kernkraftwerks ein schnelles und einfaches Auswechseln von überdimensionalen zentralen Komponenten wie z. B. Dampferzeugern und Reaktorbehältern nicht zu. Erschwerend kommt hinzu, dass oft mehrere Parteien gleichzeitig am Standort tätig sind.

Dank unserer langjährigen Erfahrung mit Services für Betriebsunterbrechungen haben wir ein optimales Verfahren für die reibungslose, sichere und kostengünstige Ausführung dieser Vorgänge entwickelt. Wir bieten ein umfassendes Konzept, das schwere Hebearbeiten sowie die sichere Koordination der Tätigkeiten der Unterauftragnehmer beinhaltet.

Weiterlesen

Wir wissen, dass Stillstandszeiten für den Besitzer eines Kernkraftwerks mit enormen Kosten verbunden sind, daher bieten wir die Möglichkeit einer optimalen Nutzung innovativer Schwerlast- und Transporttechnologie, um einen schnelleren Turnaround zu unterstützen.

Auf die richtige Planung kommt es an

Wenn die Besitzer von Kernkraftwerken bei ihren Instandhaltungsprojekten im Maschinenbau von Anfang an mit den Engineering-Experten von Mammoet zusammenarbeiten, eröffnen sich ihnen finanzielle und betriebliche Vorteile. Die Effizienz dieser Projekte kann erheblich verbessert werden, wenn schwere Hebe- und Transportarbeiten von Anfang an integriert sind. Sie bestimmen den kritischen Pfad eines Instandhaltungsvorgangs und daher die tatsächliche Stillstandszeit.

Wenn ein Kunde einen Plan mit uns bespricht, suchen wir nach Faktoren wie dem internen Layout und Installationen, die den Manövrierspielraum bestimmen, und stellen fest, wie groß die Hubkapazität ist und wo entlang der Wegstrecke zum und vom Standort Komplikationen auftreten könnten. Wenn der Projektplan mit einem detaillierten Logistikplan kombiniert wird, der alle Hebe-, Transport- und Auswechselarbeiten für die großen zentralen Komponenten umfasst, hat dies eine ununterbrochene Kette von Aktivitäten, klare Verantwortlichkeiten und eine reibungslosere, kostengünstigere Betriebsunterbrechung zur Folge. 

Michel Bunnik

Einzigartiges Konzept für Betriebsunterbrechungen

Mit modernsten Gerätschaften und weitreichender Erfahrung bietet Mammoet Möglichkeiten und intelligente Konzepte für eine Optimierung der Prozesse sowie für effizientere Turnarounds.

Wir entwickeln Lösungen für anlagenspezifische Probleme hinsichtlich schwer zugänglicher Standorte, enger Räume und der Transportfähigkeit allgemein. Unsere Ingenieure haben ein einzigartiges Konzept für Betriebsunterbrechungen entwickelt, das auf einem umfassenden Pre-Engineering der gesamten schweren Hebe-und Transportarbeiten beruht.

Mit dem Konzept von Mammoet ist auch eine optimierte Planung und Koordination diverser Instandhaltungsaktivitäten möglich, die von verschiedenen Parteien an den Kernkraftwerkstandorten ausgeführt werden.

Weiterlesen

Die heutige Schwerlast- und Transporttechnik bietet viele Möglichkeiten, Stillstandszeiten mit einem Höchstmaß an Sicherheit auf ein Minimum zu reduzieren. Zu dem Zeitpunkt, als viele Kernkraftwerke konzipiert wurden, war dies noch nicht vorgesehen.

Das Ergebnis ist eine erhöhte Kosteneffektivität, da der gesamte Vorgang optimiert und das Equipment besser ausgelastet wird. Das umfassende Konzept von Mammoet hat eine erhebliche positive Auswirkung auf die Gesamtstillstandszeit bei der Betriebsunterbrechung von Kernkraftwerken sowie auf die damit verbundenen Kosten.

Für viele unserer Kunden im Kernkraftbereich ist dieses Konzept zum bevorzugten Standard für das Shutdown-Management geworden, es wird heute sogar in einigen anderen Branchen verwendet.

Michel Bunnik ist Sales Director für den Nahen Osten bei Mammoet. Seit 2000 war er an den meisten Projekten für den Bau, die Betriebsunterbrechung und Außerbetriebnahme von Kernkraftwerken beteiligt, die von Mammoet durchgeführt wurden. 

Michel Bunnik

Lösungen für die Außerbetriebnahme von Kernkraftwerken

Eine hervorragende Logistik ist bei jeder Strategie zur Außerbetriebnahme von Kernkraftwerken entscheidend, um die Einhaltung der Sicherheitsbestimmungen und Kosteneffektivität zu gewährleisten.

Durch die Zusammenarbeit mit einem Experten für schwere Hebe- und Transportarbeiten wie Mammoet eröffnen sich unseren Kunden Möglichkeiten zur sichereren und effizienteren Außerbetriebnahme ihrer Kernkraftwerke.

Kunden können auf unser weltweites Netzwerk erfahrener Fachkräfte und Services zurückgreifen, das wir durch den langjährigen Erwerb von Kenntnissen und die Vereinigung von Techniken aus den Bau-, Modernisierungs- und Stilllegungsprojekten aufbauen konnten, an denen wir mitgewirkt haben.

So haben beispielsweise die Ingenieure von Mammoet, die an einem besonderen Standort im Gebirge in Frankreich unter schwierigen, beengten Verhältnissen arbeiten mussten, eine Reihe maßgefertigter Geräte speziell für diese Aufgabe entwickelt und gebaut. Wie bei vielen anderen Kernkraftwerken ähnlichen Alters war auch bei der Konzeption dieser Anlage nicht an eine effiziente Außerbetriebnahme gedacht worden.

Das Expertenteam von Mammoet wurde herangezogen, um Möglichkeiten für den Transport von Einheiten mit einem Gewicht von 120 Tonnen durch schwierige Räumlichkeiten ohne die Gefahr einer Beschädigung oder Kontamination zu finden. Im Laufe ihrer Arbeit entwickelten sie eine neue Kippvorrichtung für Schwerlastkrane, die später bei vielen weiteren Projekten eingesetzt wurde.

Bei allen unseren Projekten gibt es zwei entscheidende Faktoren, ob zu Beginn, in der Mitte oder am Ende der Betriebsdauer eines Kernkraftwerks.

Erstens muss jeder Aktivität ein ausführlicher Plan vorausgehen, ein Plan, der eine reibungslose, kostengünstige und pünktliche Bereitstellung unterstützt. Der zweite Faktor ist der Standort: Ob an der Küste, in der Wüste, im Gebirge oder im städtischen Umfeld, kommt es auf eine nachhaltige und zugängliche Infrastruktur an, außerdem ist es wichtig, dass das Equipment gut zu dem Kernkraftwerk gebracht werden kann. Nach der Außerbetriebnahme müssen die verschiedenen überdimensionalen und schweren Teile entfernt und zu ihren endgültigen Zielorten transportiert werden.

Darren Watson

Individuelle Lösungen für die Außerbetriebnahme von Kernkraftwerken

Im Laufe der Jahrzehnte war Mammoet am Bau und der Außerbetriebnahme praktisch jeder Art von Kernkraftwerk beteiligt. Jedes Stilllegungsprojekt ist einzigartig, dabei werden oft individuelle Lösungen benötigt, bei denen die Kompetenz und Innovationskraft unserer Ingenieure gefragt ist. Wie alle unsere Aktivitäten beginnen wir auch Projekte zur Außerbetriebnahme von Kernkraftwerken mit einem umfassenden Logistikplan, in dem wir das beste technische Konzept, die Routenplanung und alle wichtigen Sicherheitselemente des Projekts erarbeitet haben.

Weiterlesen

Mit unserem Know-how in Bezug auf den Bau und die Instandhaltung von Kernkraftwerken können wir fachliche Erkenntnisse bieten, die sich auch auf unsere jahrelange Erfahrung mit der Außerbetriebnahme stützen. Zudem verfügen wir über optimales, modernstes Equipment für die Arbeit, ganz gleich, ob der Zugang zu Wasser oder zu Lande erfolgt. Mit unserer Flotte können wir die erforderlichen Aktivitäten für jedes Stilllegungsprojekt durchführen, dabei werden beispielsweise Krane und andere Hebevorrichtungen wie z. B. Hubportale und Pushup-Systeme eingesetzt. Unser erfahrenes Betriebspersonal verwendet diese modernen Geräte zum sicheren Abnehmen und Entfernen veralteter Teile der Installation.

Das Equipment von Mammoet und das Know-how unserer Fachkräfte bilden eine starke Kombination für die Außerbetriebnahme von Kernkraftwerken. Dank dieser Kombination können wir Lösungen für jede Situation bieten und erfolgreich umsetzen. Dabei sorgen wir für Sicherheit, Kosteneffektivität und möglichst geringe Auswirkungen auf die Umwelt.

Darren Watson, Sales Director für das Vereinigte Königreich, arbeitet seit 2009 bei Mammoet in der kaufmännischen Unterstützung von Kernkraftwerksprojekten im Vereinigten Königreich. Er arbeitet mit einem erfahrenen Projektvertriebsteam zusammen, das an vielen Kernkraftwerksprojekten beteiligt war, beispielsweise an der Montage des Evaporator D-Moduls, der Außerbetriebnahme des weltweit ersten Kernkraftwerks zur Stromerzeugung (Calder Hall) und der Vor- und Nachbereitung der Entfernung eines 100 Tonnen schweren Schornsteins in Sellafield. 

Darren Watson

Kontakt